1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Reise

Mietwagen-Preise 2022: Darum sollten Sie jetzt für den Sommer buchen

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Mietwagen verschiedener Anbieter stehen auf einem Parkplatzgelände am Flughafen von Puerto del Rosario, Hauptstadt von Fuerteventura in der Provinz Las Palmas.
Mietwagen könnten in diesem Sommer rar werden. © Tabea Guenzler/Imago

Kurzfristig am Urlaubsort einen Mietwagen buchen? Das könnte diesen Sommer schiefgehen. Nicht nur die Preise steigen rasant auch, auch die Angebote werden knapp.

Wer im Urlaub gerne flexibel ist, besorgt sich einen Mietwagen. Doch aktuell ist das gar nicht so einfach – günstige Angebote sind Mangelware. Bereits im letzten Jahr mussten Touristen und Touristinnen für ein Auto auf Ibiza rund viermal so viel bezahlen wie noch 2019. Auf Mallorca sind die Preise um 193 Prozent gestiegen, wie eine Analyse des Vergleichsportals Check24 zeigte. Und auch in diesem Jahr müssen Urlauber und Urlauberinnen an einigen Reisedestinationen mehr Geld berappen als üblich.

Mietwagen-Preise 2022: In diesen Ländern müssen Urlauber jetzt mehr zahlen

Aber woher rühren die Preissteigerungen? Darauf hat Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de eine Antwort: „Dies liegt daran, dass die Fahrzeugbeschaffung für die Autovermieter weiter schwierig ist. Zum einen können die Autohersteller weiterhin deutlich weniger Neufahrzeuge liefern als nachgefragt (Chipmangel und Lock-downs in China), zum anderen haben sie strengere Finanzierungsziele, die viele Autovermieter nach zwei Jahren Pandemie nicht zahlen können“, so der Experte laut dem Online-Portal Travelbook. Aufgrund der hohen Nachfrage und des beschränkten Angebots blieben die Preise oben. In diesem Jahr treffe es voraussichtlich wieder die Urlaubsinseln in der Mittelmeerregion – unter anderem die Balearen, Sardinien, die Kanaren und die Ägäis. Ab einem gewissen Zeitpunkt sei damit zu rechnen, dass keine Mietwagen mehr verfügbar sind, so Bechtel.

Schon jetzt müssen Urlauber und Urlauberinnen bei der Buchung eines Mietwagens mehr zahlen als noch im Vorjahr: „Aktuell liegen die durchschnittlichen Mietpreise weltweit für Reisen 2022 5,4 Prozent über den Preisen von 2021.“ In folgenden Ländern sind die Preise laut billiger-mietwagen.de nach aktuellem Stand gestiegen:

Land20222021Preisveränderung in Prozent
USA77,70 €62,50 €+ 24 Prozent
Irland66,60 €54,50 €+ 22 Prozent
Griechenland52,60 €45,00 €+ 17 Prozent
Großbritannien58,80 €51,50 €+ 14 Prozent
Ungarn57,00 €50,30 €+ 13 Prozent
Spanien51,90 €46,40 €+ 12 Prozent
Portugal43,90 €40,00 €+ 10 Prozent

Viele Deutsche beschäftigen sich jetzt schon mit der Reiseplanung für den Sommer 2022 – laut Expertenrat sollten diese auch gleich den Mietwagen mitbuchen. „Kostenfrei stornieren kann man immer noch, wenn eine Reisebegrenzung den Plan vereitelt oder sich ein günstiges Last-Minute-Angebot findet“, erklärt Bechtel. Allerdings sei es eher unwahrscheinlich, dass es noch Last-Minute-Angebote gäbe.

Sommer-Urlaub 2022: Hier sind die Mietwagen-Preise gesunken

Neben vielen Preiserhöhungen gibt es aber auch Länder, in denen Mietwagen aktuell günstiger zu haben sind als noch im Vorjahr:

Land20222021Preisveränderung in Prozent
Italien50,00 €58,90 €- 15 Prozent
Schweiz58,10 €62,10 €- 6 Prozent
Frankreich46,20 €48,40 €- 5 Prozent
Deutschland47,30 €49,80 €- 5 Prozent
Türkei36,80 €37,10 €- 1 Prozent

(fk) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare