+
Ab dem 1. Juni 2019 erhebt Malaysia eine Ausreisegebühr für Flugreisende. Für Deutsche wird sie umgerechnet 8,50 Euro betragen.

Südostasien

Malaysia plant Ausreisegebühr für Flugreisende

Ab Sommer 2019 müssen Flugreisende beim Verlassen von Malaysia eine Ausreisesteuer zahlen. Für ASEAN-Mitgliedstaaten wird ein geringerer Betrag fällig werden.

Urlauber in Malaysia müssen sich ab Sommer 2019 auf eine Ausreisegebühr am Flughafen einstellen. Sie soll nach Plänen der Regierung für Flüge nach Deutschland 40 Malaysische Ringgit (ca. 8,50 Euro) betragen. Die Regierung beabsichtigt, die Abgabe am 1. Juni 2019 einzuführen.

Eine günstigere Gebühr von 20 Ringgit (etwa 4,25 Euro) soll demnach für Flüge in ASEAN-Mitgliedsstaaten gelten. Das ist ein Zusammenschluss südostasiatischer Länder, dem Malaysia angehört. Für alle anderen Länder soll die höhere Abgabe fällig werden. Auch andere Länder haben eine Ausreisesteuer, Japan etwa führt sie im Januar ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion