Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die neue Uniform der Deutschen Bahn wurde vom Designer Guido Maria Kretschmer kreiert. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
+
Die neue Uniform der Deutschen Bahn wurde vom Designer Guido Maria Kretschmer kreiert. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Ab auf die Insel

ICE-Zug fährt von Stuttgart bis Rügen

Die Bahn hat eine neue ICE-Verbindung auf die beliebte Urlaubsinsel Rügen angekündigt. Außerdem tragen Zugbegleiter bald eine neue Uniform. Den Schöpfer der neuen Dienstbekleidung kennen viele aus dem Fernsehen.

Stuttgart/Binz (dpa) - In diesem Sommer fährt erstmalig ein ICE von Stuttgart direkt nach Rügen. Der Schnellzug startet früh morgens in der südwestlichen Metropole und hält unter anderem in Heilbronn, Kassel und Berlin, bis er nachmittags das Ostseebad Binz erreicht, wie die Deutsche Bahn mitteilt.

Die Züge fahren ab sofort freitags und samstags, die Rückfahrten beginnen in Binz samstags und sonntags jeweils am späten Vormittag. Die direkte Verbindung besteht bis zum 19. September.

Die Mitarbeiter auf der Premierenfahrt von Stuttgart an die Ostsee durften bereits in die neue blau-weinrote Kollektion von Designer Guido Maria Kretschmer schlüpfen.

43 000 Zugbegleiter, Servicemitarbeiter, Lokführer und Busfahrer werden mit den neuen Kleidungsstücken ausgestattet. Das dunklere Rot soll nach Angaben der Bahn sympathischer und moderner wirken und mehr Kombinationsmöglichkeiten bieten.

Zugchefs sind künftig an der silbernen Farbe von Krawatten und Halstüchern zu erkennen - bisher war die Anzahl von Streifen am Sakko ausschlaggebend. Die alten Kleider sollen in Teilen als Malerteppiche oder Putzlappen wiederverwertet werden.

© dpa-infocom, dpa:200731-99-991909/4

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare