+
Türkisblaues Meer, warmes Wetter und endlose Sandstrände: Wer jetzt bucht, kann nächstes Jahr günstig Urlaub an den schönsten Orten machen.

Urlaubsjahr 2020:

Welche günstigen Reiseziele sind empfehlenswert?

Das Jahr 2019 neigt sich so langsam dem Ende entgegen und in Deutschland hat sich bereits – wie nahezu jedes Jahr – ein tristes Grau in Grau eingestellt.

Was läge da näher, als sich den Sommer 2019 mit seinen heißen Temperaturen in Erinnerung zu rufen und schon jetzt den Urlaub für 2020 zu planen? Im Folgenden verraten wir Ihnen, wie und wo Sie nächstes Jahr Urlaub günstig und gut zugleich machen können.

Top Reiseländer und -orte für den Urlaub im nächsten Jahr

Wer kennt es nicht, der Blick aus dem Fenster verrät: Der Winter ist in Deutschland angekommen und beglückt Mensch und Natur mit nur wenigen Sonnen-, dafür aber vielen Regenstunden – Zeit also, die Seele zu Hause baumeln zu lassen und sich Gedanken darüber zu machen, wo es nächstes Jahr in den Urlaub hingehen soll.

Alle, die richtigerweise jetzt schon die Ferien 2020 planen, profitieren von einem üppigen Angebot, das alle Möglichkeiten offen lässt. Grundsätzlich gilt: Wer heutzutage günstig Urlaub machen möchte, schaut sich am besten im Online Reisebüro wie hier bei Ferienhelden um. Dort muss initial nur das präferierte Reiseziel und der Abflughafen eingegeben werden, verbunden mit der Reisedauer, dem gewünschten Datum und der Anzahl der Reisenden. Im Anschluss werden beliebte, gut bewertete Hotels fein säuberlich aufgelistet, zu denen sich Reiseinteressierte additive Details per Klick anschauen können.

Beliebt sind dabei im nächsten Jahr vor allem die Top-Destinationen Ägypten, Spanien, Kuba, Dominikanische Republik und Griechenland. Bei den Städten sind es die Äquivalente Hurghada, Lanzarote, Havanna, Puerto Plata und Meteora.

Diese Destinationen sollten sich Familien näher anschauen

Wichtig ist, beim Sommerurlaub für 2020 genau zu planen, wie viele Personen mitkommen sollen. So benötigen beispielsweise Familien am Urlaubsort andere Voraussetzungen, um als Einheit entspannen und vollständig abschalten zu können, als das etwa bei Singles der Fall ist.

Empfehlenswert ist für erstere, im nächsten Jahr auf jeden Fall die Kanaren und Tunesien auf dem Schirm zu haben. Immerhin ist ein Tunesien-Urlaub für die Familie je nach Reisedauer, gewähltem Hotel und Urlaubszeit schon für knapp 2.000 Euro verfügbar. Soll es stattdessen zwei Wochen auf die Kanaren mit Halbpension gehen, werden mindestens ca. 3.100 Euro fällig.

Darüber hinaus sollten Reisewillige bei günstigen Buchungen stets die preisdynamische Entwicklung im Auge zu behalten. Deutlich wird die Relevanz beim Vergleich zwischen den Kanaren und der Türkei.

Die richtige Buchungsstrategie und der Reiseveranstalter

Für die kanarischen Inseln gibt es jetzt zum Jahresende sehr gute Angebote, die sich nächstes Jahr in der Form kein zweites Mal bieten werden. Wer die Türkei favorisiert, der kann sich allerdings noch bis Anfang 2020 Zeit lassen mit der Buchung.

Abgesehen davon ist die Frage, ob der Urlaub für nächstes Jahr jetzt gebucht werden oder auf ein Last-Minute-Schnäppchen spekuliert werden sollte, immer abhängig von der individuellen Situation der reisenden Personen.

Wer die Möglichkeit hat, spontan wegzufliegen, kann warten, geht jedoch unweigerlich das Risiko ein, dann nicht mehr das Angebot zu finden, auf das insgeheim gehofft wurde. Auf der anderen Seite sollte sich jemand, der weit im Voraus planen muss, nicht darüber ärgern, wenn für den bereits gebuchten Urlaub im nächsten Jahr noch einmal die Preise fallen.

Was den richtigen Reiseveranstalter anbelangt, gilt seit der diesjährigen Thomas-Cook-Pleite die Devise: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Als wenig pleitegefährdet gelten unter anderem TUI, DER-Touristik, Aida und Schauinsland-Reisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare