1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Reise

Sommerurlaub in Griechenland: Diese Corona-Regeln müssen Sie aktuell noch beachten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Griechenland ist ein Top-Reiseziel für den Sommerurlaub. Hinzu kommt, dass die Regierung einige Corona-Regeln aufgehoben hat. Was gilt aktuell bei Maskenpflicht & Co.?

Kreta, Rhodos, Mykonos – Griechenland wartet mit einer Menge beliebten Urlaubsinseln auf, doch auch das Festland hat einiges, das für sich spricht. Kein Wunder, dass Hellas auch dieses Jahr wieder zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen im Sommer gehört. Ein weiterer Pluspunkt: Die griechische Regierung hat in den vergangenen Wochen einige Corona-Regeln gelockert, sodass Reisende nur noch wenige Vorschriften zu beachten haben.

Griechenland-Urlaub 2022 – keine Impf- und Testnachweise mehr bei der Einreise

Wer im Sommer nach Griechenland fährt, muss – im Gegensatz zum Vorjahr – keine speziellen Corona-Maßnahmen mehr beachten. Das Einreiseformular, aus dem ein QR-Code generiert wurde, muss seit dem 15. Mai nicht mehr ausgefüllt werden und seit dem 1. Mai benötigen Reisende auch keinen Nachweis über eine Impfung, Genesung oder Testung mehr. Eine Quarantänepflicht nach der Einreise besteht auch nicht.

Urlauber können sowohl über alle internationalen Flüge sowie über den Landweg an allen offiziellen Grenzstellen nach Griechenland kommen, wie das Auswärtige Amt informiert. Die Einreise über den Seeweg ist ebenfalls möglich.

Sonnenuntergang am Hafen der griechischen Insel Mykonos.
Die Corona-Maßnahmen wurden in Griechenland weitestgehend aufgehoben. © Dmitry Rukhlenko/Imago

Maskenpflicht, Quarantäne & Co. vor Ort: Corona-Regeln in Griechenland

Der 3G-Nachweis für den Zutritt zu Tavernen, Bars oder Geschäften ist in Griechenland ebenfalls zum 1. Mai abgeschafft worden. Seit dem 1. Juni braucht es in Geschäften, Gaststätten und Museen sowie im Fernverkehr und bei Inlandsflügen auch keinen Mund-Nasen-Schutz mehr. Die Maskenpflicht muss aktuell nur noch von Personen ab vier Jahren bei einem Besuch von Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern, außerdem im öffentlichen Nahverkehr eingehalten werden. Akzeptiert werden doppelte Masken, also eine Stoffmaske und eine chirurgische Maske übereinander, oder eine Gesichtsmaske mit hoher Filtration (z.B. FFP2), wie die griechische Tourismusbehörde schreibt. Die Lockerungen sind aber vorerst zeitlich begrenzt: Die Regierung will die Aufhebung der Maßnahmen im September noch einmal auf den Prüfstand stellen.

Falls Reisende während ihres Aufenthaltes in Griechenland positiv auf das Coronavirus getestet werden, gilt für die Betroffenen eine mindestens fünftägige Quarantäne. Diese wird in der Regel im Hotelzimmer verbracht.

Was gilt für die Rückreise aus Griechenland?

Seit dem 1. Juni müssen Reiserückkehrer nach Deutschland keinen Nachweis über eine Impfung, Genesung oder Testung mehr erbringen. Die Regel wird vorerst bis Ende August ausgesetzt, erklärte Gesundheitsminister Karl Lauterbach den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Einreise-Regeln gelten aktuell nur noch bei der Rückkehr aus einem Virusvariantengebiet. Das Robert Koch-Institut stuft allerdings momentan keines als solches ein. (fk)

Auch interessant

Kommentare