+
Das Sturmtief „Fabienne“ hatte im Bahnverkehr, wie hier in Nürnberg, zu Einschränkungen geführt.

Nach „Fabienne“

Bahn-Hauptstrecken nach Sturm wieder frei

Kaum hat der Herbst kalendarisch begonnen, zieht der folgenreiche Sturm „Fabienne“ über Süd- und Mitteldeutschland. Die Reisepläne Tausender wurden durcheinandergewirbelt. Jetzt sind die Bahn-Hauptstrecken wieder frei.

Die Deutsche Bahn hat nach dem ersten großen Herbststurm des Jahres die meisten Schäden an ihren Strecken repariert. Fast alle Hauptstrecken sind wieder frei, wie ein Bahnsprecher in Berlin sagte.

Auch die Münchner S-Bahn-Linie von der Innenstadt zum Flughafen konnte am Nachmittag den Verkehr wieder aufnehmen. Das Sturmtief „Fabienne“ hatte am Sonntag vor allem den Süden und die Mitte Deutschlands getroffen. Zahlreiche Bäume stürzten auf Bahngleise und Oberleitungen. Für eine Schadensbilanz sei es noch zu früh, fügte der Sprecher hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion