Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

yabeo

Mehr Sicherheit beim autonomen Fahren: yabeo führt 12 Millionen US-Dollar Series A von Edge Case Research an

Der Münchner Wagniskapitalgeber yabeo ist Lead-Investor in der Serie-A-Finanzierungsrunde von Edge Case Research (Edge Case).

München/Pittsburgh (ots)

Der Münchner Wagniskapitalgeber yabeo ist Lead-Investor in der Serie-A-Finanzierungsrunde von Edge Case Research (Edge Case). Das in Pittsburgh (USA) ansässige Unternehmen hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 12 Millionen US-Dollar erfolgreich abgeschlossen. Bestehende Investoren wie zum Beispiel Liberty Mutual Strategic Ventures, und Lockheed Martin Ventures sind ebenfalls an der Runde beteiligt. Mit dem frischen Kapital wird Edge Case Research sein Team vergrößern, neue Lösungen in den Bereichen Versicherung und Fahrzeugsicherheit weiterentwickeln und die Expansion in europäische Märkte vorantreiben.

yabeo: 12 Millionen US-Dollar Series A von Edge Case Research

Edge Case Research generiert mit seiner Software-as-a-Service-Plattform „nLoop“ evidenzbasierte „Live Safety Cases“. Diese ermöglichen unter anderem Automobilherstellern, Softwareanbietern sowie Erst- und Rückversicherern die Sicherheit autonomer Fahrzeuge unter echten Lebensbedingungen zu erfassen und zu messen. Edge Case beschäftigt weltweit mehr als siebzig Mitarbeiter. Die europäische Niederlassung liegt in München, wo rund zwanzig Mitarbeiter tätig sind.

„Wir freuen uns sehr, yabeo als Lead-Investor an Bord zu haben. Der Markt für autonomes Fahren entwickelt sich rasant, und der Zeitpunkt dieser Finanzierung ist perfekt. Mit ihr bringen wir neue nLoop-Funktionen schneller auf den Markt, damit unsere Kunden aus der Automobilindustrie den Einsatz von sichereren Fahrzeugen beschleunigen können“, erklärt Michael Wagner, CEO und Mitgründer von Edge Case.

„Wir sehen einen riesigen Zukunftsmarkt im gesamten Bereich der Autonomen Mobilität. Dieser Bereich ist einer der größten Treiber von Transformation in der Automobil-, Industrierobotik- und Versicherungsbranche. Edge Case ist hier einer der führenden Innovationstreiber. Wir freuen uns, die Serie-A-Finanzierung als Lead-Investor anzuführen“, so Dr. Gerrit Seidel, Geschäftsführer von yabeo.

Im Jahr 2020 unterstützte yabeo die Übernahme von TerraLoupe durch Edge Case. TerraLoupe, das ehemalige Portfoliounternehmen von yabeo, war ein Münchner Tech-Startup, das intelligente KI-Algorithmen zur Analyse von Luftbildern einsetzte.

Pressekontakt:

Thomas Doriath
Tel: +49 176/24244283
E-Mail: t@doriath-komm.de

Original-Content von: yabeo, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de
www.newsaktuell.de/kontakt

Rubriklistenbild: © Presseportal

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.