Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sedus Stoll AG Jahresabschluss 2020: Respektabler Gewinn trotz pandemiebedingter Umsatzverluste.
+
Sedus Stoll AG Jahresabschluss 2020: Respektabler Gewinn trotz pandemiebedingter Umsatzverluste.

Sedus Stoll AG

Sedus Stoll AG Jahresabschluss 2020: Respektabler Gewinn trotz pandemiebedingter Umsatzverluste

Sedus reagierte im Pandemiejahr schnell und flexibel auf die neuen Marktanforderungen und konnte dadurch größere Verluste abfedern.

Dogern (Landkreis Waldshut) (ots)

Mit einem Umsatz von 184,0 Mio EUR musste die Sedus Stoll Gruppe im ersten Pandemiejahr Umsatzverluste von insgesamt -12,4 % hinnehmen. Trotz aller widrigen Umstände wurde das Geschäftsjahr 2020 mit einem respektablen Gewinn von 2,54 Mio EUR abgeschlossen.

Sedus reagiert schnell und flexibel auf neue Marktanforderungen

In einem von Höhen und Tiefen geprägten Geschäftsjahr 2020 brach in den Monaten März und April der Auftragseingang besonders stark ein. Mit der Entwicklung von speziellen Möbeln für das Home-Office und Aerosolschutzwänden zur Aufrüstung bestehender Büroeinrichtungen reagierte Sedus aber schnell und flexibel auf die neuen Marktanforderungen und konnte dadurch weitere Verluste leicht abfedern.

Mitarbeiterzahl: Mit insgesamt 936 ist die Zahl der Mitarbeiter in der Sedus Stoll Gruppe nahezu konstant geblieben.

Investitionen in allen Bereichen: Die Investitionen der Sedus Stoll Gruppe in immaterielle Vermögensgegenstände und Sachanlagen betrugen im Geschäftsjahr 2020 10,8 MioEUR.

Mit dem im März 2021 gestarteten 20-Millionen-Großprojekt „Futura 2“ wird der Standort Geseke zum Investitionsschwerpunkt der nächsten zwei Jahre. Die neue vollautomatische Fertigungsanlage wird ab Herbst 2022 betriebsbereit sein. Zum Jahreswechsel 2021/2022 sollen die um 9.000 m² erweiterten Fertigungs- und Lagerhallen bereits bezugsfertig sein.

Mit diesen zukunftsorientierten Maßnahmen setzt der Sedus Vorstand ein deutlich positives Signal und geht davon aus, dass sich das Arbeits- und Geschäftsleben wieder normalisieren wird, ohne für das laufende Jahr große Wunder zu erwarten.

Ausblick: Zur Eindämmung der aktuellen Pandemie wurden zum Schutz der Belegschaft ergänzende Maßnahmen verabschiedet und umgesetzt, wobei Schnell- und Selbsttests im Fokus stehen. Seit Mitte April werden flächendeckende, regelmäßige Selbsttests als weiteres Instrument angeboten.

Planziel für das laufende Geschäftsjahr weiterhin im Visier

Trotz aller Unwägbarkeiten, die das Thema Corona mit sich bringen kann, ist das Planziel für das laufende Geschäftsjahr weiterhin im Visier. Das Unternehmen möchte so bald wie möglich an die Erfolge vor der Pandemiezeit anknüpfen und die Ergebnisse wieder auf ein ähnlich hohes Niveau bringen.

Ebenso soll in der zweiten Jahreshälfte der 150. Geburtstag des Unternehmens so gebührend wie möglich gefeiert werden. Wie das konkret vonstatten geht, entscheiden die dann vorliegenden Gegebenheiten.

Link zum Geschäftsbericht der Sedus Stoll Gruppe 2020: https://www.sedus.com/de/unternehmen/daten-fakten

Pressekontakt:

Sedus Presseagentur / Sedus press agency
Joachim Sparenberg, Dr.-Schwörer-Str. 20, D-79761 Waldshut-Tiengen,
Tel. +49 7741 8355003, E-Mail: sparenberg-pr@web.de

Original-Content von: Sedus Stoll AG, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de
www.newsaktuell.de/kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.