Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Saarländer "verzaubert" Halle (S.) zur EinheitsEXPO
+
Saarländer „verzaubert“ Halle (S.) zur EinheitsEXPO.

Tag der Deutschen Einheit

Saarländer „verzaubert“ Halle (S.) zur EinheitsEXPO

Zur EinheitsEXPO, die zum Tag der Deutschen Einheit stattfindet, präsentieren sich die Bundesländer mit verschiedenen Aktionen. Das Saarland setzt dabei auf Zauberkunst.

Mit einem wahren Großmeister der Zauberei ist das Saarland zur EinheitsEXPO nach Halle (S.) angereist: Jakob Mathias hat die Hallenser mit seinen Kunststücken am vergangenen Wochenende im wahrsten Sinne des Wortes verzaubert. Der 26-Jährige aus Sankt Wendel im Norden des Saarlandes hat schon weltweit Preise für seine Zauberkunst abgeräumt: Platz 3 bei der Weltmeisterschaft, Vize-Europameister, Deutscher Jugendmeister und dreimal „Ja“ von einer begeisterten Jury bei der Castingshow „Das Supertalent“ im Fernsehen.

Mit der Teilnahme von Jakob Mathias bei der Länderaktion setzt das Saarland auf Altbewährtes: Bereits bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Mainz, Kiel und Berlin war er dabei. „In Mainz und Kiel musste ich damals sogar die Shows zwischendurch unterbrechen, weil so viele Zuschauer kamen und die Zuwege zur Ländermeile blockiert haben“, sagt Mathias.

Mathias und das Zaubern: Eine große Begeisterung von Kindesbeinen an

Gelernt hat er das Zaubern bereits im Kleinkindalter. „Mein Papa ist Zauberer. Mit drei Jahren stand ich das erste Mal bei ihm auf der Bühne“, sagt Jakob Mathias. „Ich bin dann erschienen und verschwunden wie so ein Zauberrequisit.“ Nach und nach sei mehr daraus geworden, er sei regelmäßig zu den Auftritten mitgefahren. Bald folgten die ersten Kartentricks am Tisch, mit zwölf dann die erste eigene Show. „Und dann wurde es irgendwann immer mehr zum Beruf.“

Meistens sei es ein gutes Stück Arbeit, dass sich Leute die Zeit nehmen, sich an der Straße zu ihm zu stellen, um ihn und seine Zaubertricks zu beobachten, sagt Mathias. Doch hier in Halle merke er, dass sich die Leute nach der langen Corona-Zeit richtig nach Unterhaltung sehnen. „Hier ist das ein unglaublich dankbarer Job für Leute etwas zu zaubern, die wirklich was sehen wollen.“

Halle – Einfach zauberhaft!

Und Halle (S.) hat ihm für seine Zaubershow die passende Kulisse geboten: Das historische Stadtbild und die vielen denkmalgeschützten Gebäude haben Mathias stark beeindruckt. „Ich bin das erste Mal in Halle“, sagt er. „Und es war einfach toll vom Bild her.“

Auch ein weiteres schönes Erlebnis hat es für Zauberer Mathias bei der EinheitsEXPO gegeben. „Da war ein total verschlossenes Mädchen am Stand - dachte ich jedenfalls“, erzählt Jakob Mathias. „Ich hatte überlegt, ob ich sie nach ihrem Namen frage oder ob sie dann schreiend wegrennt.“ Doch das Mädchen sei beim Zaubern regelrecht aufgeblüht, habe „Zaubersprüche geschmettert und magische Bewegungen gemacht“, sagt Mathias. Ein magischer Moment - sicher nicht nur für Mathias.

Alle Infos zu den geplanten Feierlichkeiten und weiterführende Inhalte finden Sie auf der Homepage zum Tag der Deutschen Einheit (https://tag-der-deutschen-einheit.de) sowie auf den Kanälen der Sozialen Netzwerke Facebook (https://www.facebook.com/tde2021), Instagram (https://www.instagram.com/gemeinsamzukunftformen/), YouTube (https://www.youtube.com/channel/UCOc0eBEkKxWIHW_uampEQGw) und Twitter (https://twitter.com/tde2021).

Pressekontakt:

Susanne Bethke
Projektleiterin Bundesratspräsidentschaft/
Tag der Deutschen Einheit 2021
Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt
Hegelstraße 40 - 42, 39104 Magdeburg
+49 391 567 6666
presse@stk.sachsen-anhalt.de
https://www.tag-der-deutschen-einheit.de

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de
www.newsaktuell.de/kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.