Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die deutsche Uhrenmarke Union Glashütte zeigt ihren Averin Chronographen im extravaganten Design mit quadratischem Format und einer unkonventionellen Datumsanzeige.
+
Mutig und kraftvoll: Die deutsche Uhrenmarke Union Glashütte zeigt ihren Averin Chronographen im extravaganten Design mit quadratischem Format und einer unkonventionellen Datumsanzeige.

Union Glashütte

Nächste Generation einer ikonischen Uhr: Averin Chronograph von Union Glashütte

Perfektion bis ins Detail war maßgebend bei der Gestaltung des ausdruckstarken Chronographen aus Glashütte, der auch im Innern mit neuester Uhrentechnik überzeugt.

Details zur Uhr

Glashütte (ots)

Die deutsche Uhrenmarke Union Glashütte präsentiert das moderne Remake eines hauseigenen Klassikers, der mit seinem extravaganten Design im quadratischen Format und einer unkonventionellen Datumsanzeige schon 2008 von sich reden machte. Perfektion bis ins Detail war maßgebend bei der Gestaltung des ausdruckstarken Chronographen aus Glashütte, der auch im Innern mit neuester Uhrentechnik überzeugt.

Averin Chronograph von Union Glashütte: Perfektion bis ins Detail

Charakteristisch für die Neuauflage dieses Zeitmessers ist die quadratische Form, deren Dimensionen im Vergleich zum großformatigen Vorgänger auf 41 x 41 Millimeter reduziert wurden. Dank leicht gerundeter Linienführung schmiegt sich das Gehäuse kissenförmig ans Handgelenk und trägt trotz der markanten Form nicht auf. Die Formensprache wird durch ein beidseitig entspiegeltes Saphirglas betont, das in jeder Ecke gewölbt ist.

Die Datumsanzeige der Uhr wird über einen ausgefallenen Dreifach-Zeiger realisiert. Mit seinen unterschiedlich langen Armen steuert er die Datumsziffern in drei Ebenen an, die im silberfarbenen Teil des Zifferblattes untergebracht sind. Davon hebt sich kontrastreich das reliefgeprägte Muster des schwarzen Zifferblattbereichs ab.

Auch bei den zusätzlichen Anzeigen, wie Monat, Wochentag, Kleine Sekunde, 24 Stunden mit Tag-Nacht-Indikation und Mondphase finden sich viele durchdachte Details: Die Zeiger und Indexe weisen jeweils eine polierte und mattierte Seite auf, während die Chronographenzeiten von rot lackierten Zeigern angezeigt werden. Farblich passend wird die Uhr an einem schwarzen Lederband mit feiner Lochprägung und roter Innenseite getragen.

Im Innern der Uhr überzeugt Uhrentechnik der neuen Generation: Das moderne mechanische Werk UNG-25.S1 mit Siliziumspirale liefert einen reibungslosen Antrieb mit bis zu 60 Stunden Gangreserve, von dem man sich durch den Saphirglasboden jederzeit optisch überzeugen kann. Der Averin Chronograph ist für 3.250 Euro im ausgewählten Fachhandel erhältlich (unverbindliche Preisempfehlung).

Weitere Informationen zur Uhr unter https://www.union-glashuette.com/de/averin/chronograph-d015-525-16-051-00

Pressekontakt:

Marianne Radel, Public Relations Union Glashütte
The Swatch Group (Deutschland) GmbH
Frankfurter Straße 20
65760 Eschborn
Telefon: +49 (0) 6196 88777-1600
E-Mail: Marianne.Radel@swatchgroup.com

Original-Content von: Union Glashütte, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de
www.newsaktuell.de/kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.