Das Zentrum der Abwehrkraft liegt im Darm.
+
Das Zentrum der Abwehrkraft liegt im Darm.

Syxyl GmbH & Co. KG

Magen-Darm-Tag 2020: Abwehrkraft beginnt im Darm

Am 7. November 2020 wird der Magen-Darm-Tag begangen. Initiiert von der Gastro-Liga e.V., wird der jährliche Gesundheitstag dazu genutzt, über das Magen-Darm-System zu informieren.

Köln (ots)

Am 7. November 2020 wird der Magen-Darm-Tag begangen. Initiiert von der Gastro-Liga e.V., wird der jährliche Gesundheitstag dazu genutzt, mit bundesweiten Veranstaltungen und Telefonhotlines über das Magen-Darm-System zu informieren. An diesem Tag bekommt also der Darm, das größte unserer Organe, die ihm gebührende Aufmerksamkeit. 

Lange Zeit als reines Verdauungsorgan gesehen und damit völlig unterschätzt, wissen wir mittlerweile, dass der Darm das wichtigste Organ für unser Immunsystem ist. Rund 80 Prozent unseres Immunsystems sitzt im Darm. Tagtäglich nimmt der menschliche Körper giftige Substanzen auf, sei es durch Nahrung, Luft oder die Haut. Die Oberfläche des Darms ist mit einer Größe von 400m² die größte Kontaktfläche zur Außenwelt und muss somit in ständiger Abwehrbereitschaft gegenüber ungebetenen Gästen wie Bakterien, Pilzen oder Darmparasiten sein. Daher ist es wichtig, die Abwehrkraft von innen zu stärken.

Ausgeglichene Darmflora wichtig für Impfschutzwirkung

Etwa 90 Prozent aller Antikörper werden im darmassoziierten Lymphgewebe gebildet, dem „gut associated lymphoid tissue“, kurz GALT. Eine fundamentale Rolle für den Aufbau der Antikörper spielt also die Wechselwirkung mit einer intakten Darmflora. Dies kann auch im Hinblick auf Impfungen, wie zum Beispiel der anstehenden Grippeimpfung, wichtig sein. Eine ausgeglichene Darmflora fördert die Antikörper-Bildung, was wiederum der Erregerabwehr und der Erhöhung der Impfleistung dient. Befindet sich die Darmflora im Ungleichgewicht, können die Immunzellen im Darm nicht mehr zwischen „Freund“ und „Feind“ unterscheiden, was die Widerstandsfähigkeit des gesamten Abwehrsystems beeinträchtigt.

Milchsäurebakterien für eine gesunde Darmflora

Im Darm befindet sich die unvorstellbare Menge von über 100 Billionen Bakterien. Bakterien werden häufig mit Krankheit assoziiert, doch ohne ihre Funktion der Nährstoffaufspaltung, Enzymbildung und Abwehr von Krankheitserregern könnte der Mensch gar nicht leben. Wichtig ist ein konstruktives Zusammenspiel der verschiedenen Bakterienstämme. Insbesondere Milchsäurebakterien übernehmen eine wichtige Aufgabe für den Darm. Spezielle Mikrobiotika enthalten unterschiedliche Bakterienstämme, die die natürliche Balance des Darms unterstützen. So versorgt beispielsweise ProBio-Cult® Immun von Syxyl die Darmflora mit 10 Mrd. Lebendkulturen des Milchsäurebakterienstamms Lactobacillus rhamnosusGG. Enthalten sind zusätzlich Acerola und Inulin sowie Selen und Vitamin A für eine normale Funktion des Immunsystem.

Gut für den Darm - Gut für die Gesundheit

In der aktuellen Situation zeigt es sich noch einmal sehr deutlich, wie wichtig eine intakte Immunabwehr ist und dass es sich lohnt, diese zu schützen und nachhaltig zu stärken. Daher raten auch Gastroenterologen, sich intensiv mit der eigenen Darm-Gesundheit zu beschäftigen und dieses Thema nicht zu tabuisieren. Eine ausgewogene Ernährung mit vielen Ballaststoffen, Mineralien und Vitaminen, sowie eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sind wichtig bei dem Erhalt der natürlichen Balance im Darm. Je ausgeglichener die Darmflora, desto stärker ist unser Immunsystem.

Pressekontakt:

Nina Giegel / Syxyl GmbH & Co. KG (Quellen und Hintergrundinformationen)
Tel.: 0221 1652 219, E-Mail: Nina.Giegel@klosterfrau.de, www.syxyl.de
Gereonsmühlengasse 5, 50670 Köln

Charlotte Waßmuth / Agentur-Kontakt (Weitere Informationen und umfangreiches Bildmaterial)
Tel.: 0221 92 57 38 40, E-Mail: c.wassmuth@borchert-schrader-pr.de
Borchert & Schrader PR GmbH, Antwerpener Straße 6-12, 50672 Köln

Original-Content von: Syxyl GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de
www.newsaktuell.de/kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.