1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Presseportal

Kunstworkshop in Frankfurter Arche: Wassermotive verwandeln Kinder in stolze Künstler

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kunstworkshop in Frankfurter Arche: Wassermotive
Die Gewinnerinnen des Kunstwettbewerbs in der Frankfurter Kinderstiftung Arche zum Thema „Wasser“. Vordere Reihe v.l.n.r.: Sofia Ledesma, Nada Ahmam und Valentina Corbetta. Hintere Reihe v.l.n.r.: Tobias Lenze (Mitarbeiter der Arche) und Steffen Fölsch (BRITA). © BRITA GmbH

Die Kinderstiftung „Arche“ gibt täglich über 4.500 sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen an 28 Standorten in Deutschland gesundes Essen und betreut sie umfangreich. Um die Kreativität und das Umweltbewusstsein der Kinder und Jugendlichen zu fördern, fanden im April in den Frankfurter Standorten der Arche fünf Kunstworkshops zum Thema „Wasser“ statt. 

Frankfurt a.M. (ots) -

Die Kinderstiftung „Arche“ gibt täglich über 4.500 sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen an 28 Standorten in Deutschland gesundes Essen und betreut sie umfangreich. Um die Kreativität und das Umweltbewusstsein der Kinder und Jugendlichen zu fördern, fanden im April in den Frankfurter Standorten der Arche fünf Kunstworkshops zum Thema „Wasser“ statt. Künstlerinnen der Frankfurter Painting Party betreuten die Workshops, die der Trinkwasserexperte BRITA initiierte und unterstützte. Jetzt zeigte eine Ausstellung in Frankfurt-Griesheim die farbenfrohen Bilder. BRITA zeichnete dabei die schönsten Kunstwerke der Kinder und Jugendlichen mit Preisen aus und lobte alle Teilnehmer*innen für deren großes künstlerisches Engagement.

„Es war eine ganz besondere Atmosphäre in der Arche zu spüren und schön zu erleben, mit welcher Begeisterung und Liebe die Kinder sich auf das Malen ihrer Wasserbilder konzentrierten“, beschreibt der Leiter der Frankfurter Arche, Daniel Schröder, die Workshops. „Das eigene Malen ermöglichte den Kindern und Jugendlichen einen ganz neuen Zugang zum Zusammenspiel von Wasser, Natur, Tieren und Menschen“, beobachtete Steffen Fölsch, Senior Specialist Marketing PR DACH bei BRITA, die Arbeit der Kinder und Jugendlichen.

BRITA unterstützt die rund 400 Kinder der Frankfurter Arche schon seit längerem, Wasser wertzuschätzen. Das Unternehmen weist darauf hin, dass Leitungswasser die Umwelt und das Klima weniger als Flaschenwasser belastet, deutlich weniger Abfall verursacht und kostengünstiger ist. Deswegen stattete BRITA letztes Jahr bereits alle Frankfurter Standorte der Arche kostenlos mit Wasserspendern aus, die den Kindern und Jugendlichen einen unbegrenzten Zugang zu gekühltem, stillem und gesprudeltem Leitungswasser ermöglichen.

Mehr Informationen unter https://www.brita.de/arche/workshops

Infos zur Arche auf https://www.kinderprojekt-arche.de/

Das Nachhaltigkeitsengagement von BRITA:

BRITA ist ein bedeutender Treiber des Umstiegs von Flaschenwasser auf Leitungswasser. Mehr als 20 Milliarden Liter Trinkwasser weltweit laufen pro Jahr durch BRITA Produkte - das spart Milliarden von Flaschen ein. Viele VerbraucherInnen nutzen BRITA-Wasserfilter, um die Wasserhärte zu reduzieren und den Geschmack des Leitungswassers zu optimieren. Das Unternehmen trägt dadurch wesentlich mit dazu bei, Leitungswasser attraktiver zu machen und Skeptikern den Umstieg von der Flasche zum Hahn zu erleichtern und Vertrauen in das eigene Leitungswasser aufzubauen. Zahlreiche Umweltschutzmaßnahmen von BRITA, wie etwa das Recyclingprogramm für gebrauchte Filterkartuschen, verbessern kontinuierlich den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens. Ende 2020 initiierte Wasserexperte BRITA die Bewegung #hahntrinker. Dabei regen überzeugte Leitungswassertrinker andere Menschen im Social Web zum Umstieg auf nachhaltiges Wassertrinken an. Mehr Infos unter #hahntrinker auf Instagram oder www.hahntrinker.de

Über die BRITA Gruppe

Mit einem Gesamtumsatz von 617 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2020 und 2.205 Mitarbeitenden Ende 2020 weltweit (davon die Hälfte in Deutschland) ist die BRITA Gruppe eines der führenden Unternehmen in der Trinkwasseroptimierung. Ihre Traditionsmarke BRITA hält eine Spitzenposition im globalen Wasserfiltermarkt. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Taunusstein bei Wiesbaden ist durch 30 nationale und internationale Tochtergesellschaften bzw. Betriebsstätten sowie Beteiligungen, Vertriebs- und Industriepartner in 70 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten. Es betreibt Produktionsstätten in Deutschland, Großbritannien, Italien und China. Gegründet 1966, entwickelt, produziert und vertreibt der Erfinder des Tisch-Wasserfilters für den Haushalt heute ein breites Spektrum innovativer Lösungen für die Trinkwasseroptimierung, für den privaten (Tisch-Wasserfilter, leitungsgebundene Systeme sowie die BRITA Integrated Solutions für Elektroklein- und -großgeräte namhafter Hersteller) und den gewerblichen Gebrauch (Lösungen für Hotellerie, Gastronomie, Catering und Vending) sowie leitungsgebundene Wasserspender für Büros, Schulen, die Gastronomie und den hygienesensiblen Care-Bereich (Krankenhäuser, Pflegeheime). Seit 2016 setzt sich BRITA gemeinsam mit Whale und Dolphin Conservation (WDC) für den Schutz der Ozeane vor Plastikmüll und damit den Schutz von Walen und Delfinen ein.

Weitere Informationen unter: www.brita.de

Pressekontakt:

BRITA GmbH

Steffen Fölsch
Senior Specialist Marketing PR DACH

Heinrich-Hertz-Str. 4
65232 Taunusstein-Neuhof

sfoelsch@BRITA.net
+49 (0)6128-7466208

www.BRITA.net

Original-Content von: BRITA GmbH, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Presseportal
Presseportal © Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de
www.newsaktuell.de/kontakt

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion