Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Logo von kapsch
+
Logo von kapsch

Kapsch TrafficCom AG

Kapsch TrafficCom baut Mautsysteme in Lateinamerika

Kapsch TrafficCom hat in den letzten Monaten die Präsenz in Lateinamerika weiter ausgebaut und war insbesondere in den Bereichen Maut und Verkehrsmanagement sehr erfolgreich.

Berlin (ots)

++ Mautsysteme für Mexiko und Ecuador ++ Erste Auslieferung intelligenter Verkehrssysteme in Kolumbien++

In Mexiko erhielt Kapsch den Auftrag zur Realisierung eines elektronischen Mautsystems für die Autobahnen „MRO Paquete Noreste“ im Nordosten des Landes. Hierbei handelt es sich um eines der verkehrsreichsten Autobahnnetze des Landes. Mit seiner Lösung SmartTOLL(TM) wird Kapsch das bestehende System mit zwölf Mautstellen und 64 Fahrspuren auf einer Strecke von 350 km aufrüsten. Die Abschaffung von Barzahlungen und die Einführung der elektronischen Mauteinhebung hat in Lateinamerika - verstärkt noch durch die COVID-19-Pandemie - zugenommen, weil sie einen sichereren und schnelleren Transit gewährleistet.“

In Quito, der Hauptstadt Ecuadors, ging im November das erste Multi-Lane Free-Flow Mauteinhebungssystem des Landes in Betrieb. Gemeinsam mit einem lokalen Unternehmen war Kapsch verantwortlich für die Lieferung und Errichtung der Mautbrücken an einer der Hauptzugangsstraßen der Stadt sowie für das operative Backoffice. Das neue Mautsystem ersetzt Mautstellen, die am Guayasamin-Tunnel zu Spitzenverkehrszeiten lange Staus verursachten, weil die Autofahrer anhielten und die Mautgebühren in bar entrichteten. Die neue vierspurige Free-Flow Mautbrücke ist reversibel und ermöglicht damit je nach Bedarf Änderungen der Verkehrsrichtung.

In Kolumbien ist Kapsch seit drei Jahren erfolgreich tätig und hat schon mehrere bedeutende Projekte für Maut- und intelligente Verkehrssysteme für sich gewinnen. Im September feierte das Unternehmen den ersten Abschluss eines intelligenten Verkehrssystems. In Medellín, der zweitgrößten Stadt des Landes, gewährleistet das fortschrittliche Verkehrsmanagementsystem DYNAC® die Sicherheit nach dem neuesten Stand der Technik in zwei 460 Meter langen Tunneln, deren Bau Teil eines wesentlichen städtebaulichen Transformationsprojektes mit Namen Parques del Rio war. Das System erfasst Verkehrsdaten in Echtzeit und liefert diese an die Kontrollzentren, so dass die Bediener Staus, Störungen und Notfallsituationen erkennen und darauf reagieren können. Die Informationen können dann schnell verbreitet werden, damit Autofahrer ihre Routen informiert wählen können.

Darüber hinaus wurde Kapsch vor Kurzem mit der Implementierung der Systeme DYNAC und SmartTOLL an der neuen Río-Magdalena-Autobahn Kolumbiens beauftragt. Das Unternehmen wird verantwortlich sein für die Lieferung, Errichtung, Konfiguration und Inbetriebnahme der elektronischen Ausrüstung und Software des intelligenten Verkehrssystems an einem von vier Straßenabschnitten. Zudem wird Kapsch drei Mautstellen entlang der Autobahn errichten, die Fahrspuren sowohl für reine Barzahlung als auch für Bar- und elektronische Zahlung besitzen werden.

Kapsch TrafficCom ist ein weltweit anerkannter Anbieter von Verkehrslösungen für eine nachhaltige Mobilität. Unsere innovativen Lösungen in den Anwendungsbereichen Maut, Verkehrsmanagement, Nachfragemanagement und Mobilitätsdienstleistungen tragen zu einer gesünderen Welt ohne Staus bei.

Wir haben in mehr als 50 Ländern rund um den Globus erfolgreich Projekte umgesetzt. Mit unseren One-Stop-Lösungen decken wir die gesamte Wertschöpfungskette unserer Kunden ab, von Komponenten über Design bis zu der Implementierung und dem Betrieb von Systemen.

Als Teil der Kapsch Group, mit Hauptsitz in Wien, verfügt Kapsch TrafficCom über Tochtergesellschaften und Niederlassungen in mehr als 30 Ländern und ist seit 2007 im Segment Prime Market der Wiener Börse (Symbol: KTCG) notiert. Die rund 5.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kapsch TrafficCom erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2019/20 einen Umsatz von 731,2 Mio. EUR.

Pressekontakt:

Carolin Treichl Executive
Vice President Marketing & Communications
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
T +43 50 811 1710
carolin.treichl@kapsch.net

econNEWSnetwork
Carsten Heer
T +49 40 822 44 284
redaktion@econ-news.de

Original-Content von: Kapsch TrafficCom AG, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de
www.newsaktuell.de/kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.