Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Julius Bosak neuer Hessen-Korrespondent für die USA.
+
Der neue Repräsentant Hessens in den USA heißt Julius Bosak (Mitte). In den letzten Tagen war Bosak in Hessen unterwegs. Auf dem Foto - beim Besuch in Kassel - von links: Kai Georg Bachmann und Sebastian Tischler (Regionalmanagement Nordhessen), Julius Bosak, Dr. David Eckensberger und Dr. Rainer Waldschmidt.

Hessen Trade & Invest GmbH

Julius Bosak neuer Hessen-Korrespondent für die USA

Julius Bosak wird Kontakte zu amerikanischen Unternehmen knüpfen und intensivieren, um sie über Investitions- und Ansiedlungsmöglichkeiten in Hessen und der Region Frankfurt RheinMain zu informieren.

Wiesbaden (ots)

Der neue Repräsentant Hessens in den USA heißt Julius Bosak. Die USA-Vertretung mit Sitz in Chicago ist ein Gemeinschaftsprojekt der Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) und der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region (FRM GmbH). „Wir führen die Kooperation fort, weil die USA als wichtigster Quell- und Zielmarkt eine enorme Bedeutung für Hessens Wirtschaft haben“, erklärt Dr. Rainer Waldschmidt, Geschäftsführer der HTAI. Mit Julius Bosak habe man einen erfahrenen Außenwirtschafts-Experten für die Aufgabe gewinnen können: „Julius Bosak hat in den letzten Jahren erfolgreich für Österreich den amerikanischen Markt bearbeitet“, so Waldschmidt.

Die USA erleben 2021 ein starkes Wirtschaftswachstum. Die US-Wirtschaft verzeichnete im Oktober 2021 einen beschleunigten Produktionsanstieg, meldet die Germany Trade & Invest (GTAI). Die Verbindung zwischen der Arbeit Bosaks und der GTAI ist eng: „Nicht zuletzt deswegen, weil das Büro des Hessen-Korrespondenten im selben Gebäude in Chicago wie das der GTAI und der deutschen Außenhandelskammer (AHK) ist. Hier zieht man an einem Strang, das ergibt viele Synergieeffekte“, erläutert Dr. David Eckensberger, Abteilungsleiter für die Internationalen Angelegenheiten der HTAI. Und Eckensberger betont mit Nachdruck: „Es stehen enorme Investitionen in den USA bevor, unter anderem milliardenschwere Investitionen in Transportsysteme. Jetzt zählt es, vor Ort zu sein. Insbesondere in Zeiten schwer planbarer Auslandsreisen ist es wichtig, einen Vertreter in den USA zu haben, der sich im Land bewegen kann.“

In den letzten Tagen war Bosak in Hessen unterwegs. Gemeinsam mit Dr. Waldschmidt und Dr. Eckensberger besuchte er auch die regionalen Wirtschaftsförderungen, diskutierte mit Jens Ihle und Kai Georg Bachmann, den Geschäftsführern der Regionalmanagements Mittelhessen und Nordhessen, und lernte wichtige aktuelle Projekte kennen. „Städte und Regionen stehen im internationalen Wettbewerb um Investitionen und Fachkräfte. Deshalb ist es sehr wichtig, dass Hessen eine starke Vertretung in den USA hat“, so Jens Ihle beim gemeinsamen Besuch bei Leica in Wetzlar. Ihle und Bachmann sagten: „Der Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Mittelhessen und Nordhessen ist geprägt von Branchenriesen wie BioNTech, Rittal, Viessmann oder SMA, Hessen-Champions wie beispielsweise der gerade ausgezeichneten BAG Diagnostics GmbH und exzellenter Forschung.“ Der Antrittsbesuch von Julius Bosak in Mittelhessen und Nordhessen sei sehr wichtig. „Das gemeinsame Büro in den USA ist der Garant dafür, Ressourcen von Land und Region effektiv und zielgerichtet einzusetzen. Wir wollen weiter erfolgreich und offensiv für die Region Frankfurt RheinMain und Hessen in den USA werben“, unterstreicht Eric Menges, Geschäftsführer der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region. Julius Bosak wird Kontakte zu amerikanischen Unternehmen knüpfen und intensivieren, um sie über Investitions- und Ansiedlungsmöglichkeiten in Hessen und der Region Frankfurt RheinMain zu informieren. Darüber hinaus dient das Büro auch als Anlaufstelle für hessische Unternehmen, die sich im amerikanischen Markt engagieren möchten und hierfür Informationen und Starthilfe benötigen.

Pressekontakt:

Hessen Trade & Invest GmbH
Thorsten Schulte, Leiter der Unternehmenskommunikation
Tel. 0611 95017 8114
E-Mail presse@htai.de
www.htai.de - www.hessisch.de

Original-Content von: Hessen Trade & Invest GmbH, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de
www.newsaktuell.de/kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.