Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Medizinalcannabis ist Vertrauenssache.
+
Zusätzliche Laboranalysen bei imc - über gesetzliche Anforderungen hinaus.

imc

Medizinalcannabis ist Vertrauenssache

Nachhaltiges und hochwertiges Medizinalcannabis mit israelischen Wurzeln – das ist es, was Patient*innen von imc erwarten können.

Bad Oldesloe (ots)

Patient*innen, die auf medizinisches Cannabis angewiesen sind, kämpfen häufig an vielen Fronten: Vorurteile in der Gesellschaft, Bürokratie bei der Kostenfrage, und ein oft langer, schmerzvoller Leidensweg, wenn andere Medikament versagten. Medizinalcannabis muss vor allem qualitativ hochwertig und zuverlässig sein - ein weiteres „Sorgenkind“ können diese Menschen nicht gebrauchen. Israel ist uns mit langjährigen Erfahrungen in Anbau und Verarbeitung weit voraus - doch diese Kompetenz ist auch in Deutschland verfügbar.

imc: Nachhaltig und hochwertig mit israelischen Wurzeln

Cannabis ist ein Naturprodukt, und unterschiedliche Sorten haben jeweils eine andere Wirkung - übrigens auch individuell bei jedem Menschen. Wenn Patient*innen eine Therapie mit Cannabis beginnen, finden sie gemeinsam mit ihrem Arzt oder ihrer Ärztin heraus, welche Sorte und welche Dosierung für sie die Beste ist. Nach dieser Einstellungsphase ist besonders wichtig, dass die gewählte Cannabissorte zuverlässig und in konstanter Qualität in der Apotheke zur Verfügung steht. In Israel hat man seit vielen Jahren spezielle Techniken entwickelt - mit der Marke imc kommen diese Vorteile auch Patient*innen in Deutschland zugute.

Die Hanfpflanzen von imc wachsen in speziellen Gewächshäusern, gleichzeitig wird das natürliche Klima der jeweiligen Standorte genutzt, um hochwertige Produkte bei geringem Ressourcenverbrauch zu erzeugen. Das Wachstum der Pflanzen und die Qualität der Inhaltsstoffe werden selbstverständlich unter kontrollierten Bedingungen fortlaufend überwacht, zusätzlich findet eine weitere Laboranalyse hier in Deutschland statt. Ernte, Verarbeitung und Lagerung erfolgen in automatisierten, firmeneigenen Prozessen - aber immer nach gesetzlichen Vorschriften, was die Zertifizierung nach GMP und GDP einschließt. Der gesamte Anbauprozess gilt als besonders umweltfreundlich, und auch die Verpackungen sind nachhaltig.

Um möglichst allen Patient*innen eine passende Therapie zu ermöglichen, stellt imc eine große Auswahl unterschiedlicher Sorten zur Verfügung, bei denen THC- und CBD-Gehalt sowie die Terpene jeweils variieren - allen gemeinsam die hohe, konsistente Qualität.

Weitere Informationen unter: www.imcannabis.de

1 Good Manufacturing Practice und Good Distribution Practice: Zertifizierungen der Guten Herstellungs- und Distributionspraxis übernehmen in Deutschland u. a. TÜV und DEKRA.

Pressekontakt:

Medienkontakt
the.messengers GmbH
Anke Westerhoff
Hessenring 107
61348 Bad Homburg

T: +49 (0) 6172 28510-20
anke.westerhoff@the-messengers.de

Original-Content von: imc, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de
www.newsaktuell.de/kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.