Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Reise Einheitsbotschafter - Tag der Einheit - Festakt Ulrichskirche
+
Reise Einheitsbotschafter - Tag der Einheit - Festakt Ulrichskirche.

Tag der Deutschen Einheit

Erlebnisse der Einheitsbotschafter zum Tag der Deutschen Einheit

Am letzten Reisetag ging es für die Einheitsbotschafterinnen und Einheitsbotschafter nach Halle (S.) zu den Feierlichkeiten anlässlich des Tags der Deutschen Einheit.

Halle (S.) / Magdeburg (ots)

Am dritten und letzten Reisetag ging es für die Einheitsbotschafterinnen und Einheitsbotschafter, eskortiert von der Polizei, nach Halle (S.) zu den offiziellen Feierlichkeiten anlässlich des Tags der Deutschen Einheit. Dort verfolgten sie zunächst den traditionellen Gottesdienst live über Bildschirme

Der zweite große Programmpunkt fand in der Georg-Friedrich-Händel Halle statt: der große Festakt. Vor Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, Bundesratspräsident Reiner Haseloff und zahlreichen weiteren Gästen aus Politik und Gesellschaft hielten Kirstin Knufmann, Einheitsbotschafterin aus Sachsen-Anhalt, und Katrin Oeding, Einheitsbotschafterin aus Hamburg, eine Rede. Sie berichteten von ihren Erfahrungen, die sie sowohl in den letzten Tagen auf ihrer Reise gesammelt haben als auch darüber, was sie mit der deutschen Einheit verbinden. „Ich war so nervös, dass ich zuerst mein Mikrofon an meinem Platz vergessen habe“, sagt Katrin Oeding. „Aber es war auch eine unglaubliche Erfahrung, die ich niemals vergessen werde.“

Nach dem offiziellen Festakt hatten die meisten Botschafterinnen und Botschafter Termine an ihren jeweiligen Länder-Cubes auf der EinheitsEXPO. In Mecklenburg-Vorpommern kam Ministerpräsidentin Manuela Schwesig auf einen Plausch mit den Botschaftern Jana David und Mathias Schilling vorbei. Ministerpräsident Tobias Hans aus dem Saarland ging mit Einheitsbotschafterin Annalena Schmidt Mittagessen. Am Brandenburg-Cube halfen die Botschafter Axel Schulz und Franziska Knuppe beim Bier ausschenken und am Cube des Landes Sachsen tanzten die Botschafterinnen Anne Schreiter und Maria Piechnick zur Musik auf der Chemnitz-Bühne.

Zum Abschluss des Abends ging es für die Botschafter noch einmal hoch hinaus: Mit bestem Blick auf die Burg Giebichenstein konnten sie die spektakuläre Drohnenshow beobachten: 200 Drohnen, die begleitet zu den Klängen des Einheitsorchesters, Schlüsselsymbole der Einheit nachzeichnen - „so etwas Beeindruckendes habe ich noch nie gesehen“, sagt Max Bertl, Botschafter aus Bayern. „Besonders berührt hat es mich, als die Drohnen aus zwei Teilen Deutschlands wieder eins machten“, sagt Jana David aus Mecklenburg-Vorpommern.

Und obwohl die Drohnenshow für viele sicher das Highlight des Tages war, hatte sie auch einen bitteren Beigeschmack, denn gleichzeitig läutete die Show auch das Ende der dreitägigen Reise der Botschafterinnen und Botschafter ein. Klar ist, dass auch wenn die meisten Botschafter wieder in ihre Heimatbundesländer zurückkehren, sie nicht nur einen wunderbaren Eindruck von Sachsen-Anhalt gewonnen haben, sondern auch neue Bekanntschaften und Freundschaften, die über die ganze Republik verteilt sind. „Diese Reise war ein wirkliches Geschenk für uns“, sagt Sabine Werth, Botschafterin aus Berlin. „Ich bin sehr froh, dass uns das ermöglicht wurde.“

Ob es im nächsten Jahr wieder Botschafterinnen und Botschafter für die Einheit geben wird, liegt in den Händen Thüringens, die mit der nächsten Bundesratspräsidentschaft auch die Organisation rund um den Tag der Deutschen Einheit 2022 übernehmen werden. Die diesjährige Botschafterin des Bundeslandes, Juliane Stückrad, würde sich jedenfalls freuen: „Ich hoffe sehr, dass wir gemeinsam eine Tradition begründet haben. Die Idee der Einheitsbotschafter ist einfach klasse!“

Alle Infos zu den Feierlichkeiten und weiterführende Inhalte finden Sie auf der Homepage zum Tag der Deutschen Einheit (https://tag-der-deutschen-einheit.de) sowie auf den Kanälen der Sozialen Netzwerke Facebook (https://www.facebook.com/tde2021), Instagram (https://www.instagram.com/gemeinsamzukunftformen/), YouTube (https://www.youtube.com/channel/UCOc0eBEkKxWIHW_uampEQGw) und Twitter (https://twitter.com/tde2021).

Pressekontakt:

Susanne Bethke
Projektleiterin Bundesratspräsidentschaft/
Tag der Deutschen Einheit 2021
Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt
Hegelstraße 40 - 42, 39104 Magdeburg
+49 391 567 6666
presse@stk.sachsen-anhalt.de
https://www.tag-der-deutschen-einheit.de

Original-Content von: Tag der Deutschen Einheit, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de
www.newsaktuell.de/kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.