Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Autoankauf-Live

Erfolgreich Gebrauchtwagen verkaufen - Tipps für den schnellen Autoverkauf

Mit ein paar Tricks wird der Verkauf zu einem Kinderspiel.

Herne (ots) -

Mit ein paar Tricks wird der Verkauf zu einem Kinderspiel

Irgendwann ist der Tag gekommen, an dem jedem Fahrer eines Gebrauchtwagens klar wird, dass ein Abschied unvermeidbar ist. Die Reparaturen häufen sich und jeder Tankvorgang kostet ein Vermögen. Kurz gesagt: Das geliebte Auto hat sich finanziell betrachtet zu einem Fass ohne Boden entwickelt. Nun stellt sich die Frage, wie sich der Gebrauchtwagen erfolgreich verkaufen lässt. Hierfür kommen grundsätzlich gleich mehrere Möglichkeiten infrage.

Möglichkeit Nummer 1: Der Verkauf an einen professionellen Auto-Ankauf

Der Verkauf an einen professionellen Auto-Ankauf ist tatsächlich die erste Wahl, wenn der Autoverkauf schnell über die Bühne gebracht werden soll. Diese Variante bietet gleich mehrere Vorteile: Zum einen besteht grundsätzlich die Möglichkeit, sich in den Gebrauchtwagen zu setzen und ein paar Händler in der Stadt anzufahren. In dem Fall wird dieser an den Meistbietenden veräußert. Eine weitere Möglichkeit, die nicht nur im Fall eines nicht fahrbereiten Fahrzeugs ausgesprochen komfortabel ist, besteht darin, ein Autoankauf anzurufen und einen Vor-Ort-Termin an der eigenen Adresse zu vereinbaren. Auch in diesem Fall ist der Autoverkauf schnell und unkompliziert realisierbar. In vielen Fällen ist ein professioneller Autoankauf in der Lage, innerhalb kürzester Zeit beim Kunden einzutreffen und das Auto einer Ankaufuntersuchung zu unterziehen. Hierbei wird der allgemeine Zustand des Fahrzeugs überprüft, die Laufleistung gecheckt und der Motor, die Karosserie, das Exterieur und der Innenraum einer Untersuchung unterzogen. All diese Schritte sind nach wenigen Minuten abgeschlossen. Hier zeigt sich ein weiterer Vorteil des Verkaufs an einen professionellen Auto-Ankauf: Der Verkäufer kann darauf verzichten, sein Auto gut zu präsentieren, da die Mitarbeiter das Fahrzeug auch ohne ein entsprechendes in-Szene-Setzen zuverlässig einzuschätzen in der Lage sind. Der nächste Vorteil zeigt sich beim Aufsetzen des Kaufvertrages: In diesem verzichtet der Autoankauf ausdrücklich auf jegliche Sachmängelhaftung durch den Verkäufer, was für diesen eine enorme Rechtssicherheit bedeutet. Selbst im Fall von später zu Tage tretenden Schäden muss er nicht fürchten, vom Autoankauf in Regress genommen zu werden. Es gibt somit keinerlei Fallstricke beim Autoverkauf an einen professionellen Auto-Ankauf.

Möglichkeit Nummer 2: Der Verkauf mithilfe eines Online-Inserats

Wer fürchtet, beim Verkauf an einen Autoankauf finanziell zu viele Federn zu lassen, kann sich für einen anderen Weg entscheiden: Den Verkauf unter Privatleuten mithilfe eines Online-Inserats. Auch hier gibt es wertvolle Tipps für einen schnellen Autoverkauf. Wichtiger aber ist in diesem Fall, die Fallstricke beim Autoverkauf, die beim Geschäft unter Privatleuten lauern, zu kennen und zu vermeiden. Das Online-Inserat muss akribisch verfasst werden. Natürlich möchte man das Auto möglichst gut präsentieren und es spricht auch vieles dafür, die Vorzüge mithilfe eines guten Verkaufstextes und ansprechender Fotos herauszustellen. Aber: Unbedingt vermieden werden sollte das Verschweigen von Mängeln. Auch wenn die Versuchung insbesondere in dem Fall nicht ins Auge springender Mängel groß ist: Die Gefahr von Ärger noch Monate nach dem vollzogenen Handel ist immens, ebenso wie die Möglichkeit, dass der gesamte Verkauf rückabgewickelt werden muss. Um diesen und andere Fallstricke beim Autoverkauf unter Privatpersonen zu vermeiden, ist also ein gewisser Balance-Akt erforderlich. Dabei spielen gute Fotos eines auf Hochglanz polierten Autos, die am besten bei Sonnenschein aufgenommen wurden, eine ebenso große Rolle wie Aufnahmen von eventuell vorhandenen Beulen oder Lackschäden. Im Verkaufstext können selbstverständlich alle positiven Eigenschaften und jedes Extra, über die der Gebrauchtwagen verfügt, ausführlich gelobt und beschrieben werden - allerdings ohne zu vergessen, das beispielsweise der Auspuff durchgerostet ist und möglichst bald ausgetauscht werden muss. Diese genauen Angaben ziehen gleich mehrere Vorteile für den Verkäufer nach sich: Er schafft eine Vertrauensbasis und siebt bereits im Vorfeld Käufer aus, die ein perfektes Fahrzeug suchen. Außerdem muss er in diesem Fall in den seltensten Fällen mit Ärger nach dem Verkauf rechnen und kann dann mithilfe seines Online-Inserats seine wahrheitsgemäßen Angaben beweisen.

Kurzzusammenfassung

Wenn es um Tipps für einen schnellen Autoverkauf geht, müssen die beiden wichtigsten Varianten voneinander unterschieden werden: der Verkauf an einen professionellen Auto-Ankauf und der Verkauf unter Privatleuten. Mit beiden Möglichkeiten lässt sich ein Gebrauchtwagen erfolgreich verkaufen, wenn dem Verkäufer die wesentlichen Unterschiede bekannt sind.

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Autoankauf-Live
Bergiusstr. 18
44625 Herne

Ansprechpartner: Abdul-Raouf El-Lahib
Telefon: 0152 22433138
Web: https://autoankauf-live.de
E-Mail: kontakt@autoankauf-live.de

Original-Content von: Autoankauf-Live, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensnachrichten präsentiert von Presseportal

Presseportal

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg
E-Mail: info@newsaktuell.de
www.newsaktuell.de/kontakt

Rubriklistenbild: © Presseportal

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.