+
Diese Archäologen vermuten noch weitere Kammern hintern den Grabwänden des Tutanchamun. EPA/Stringer Foto: Stringer

Weitere Kammern im Tutanchamun-Grab?

Kairo/München (dpa) - Das krisengeplagte Ägypten hofft auf einen archäologischen Sensationsfund im weltberühmten Tal der Könige. Japanische Experten werten nach Angaben des Ministeriums für Altertümer in den kommenden vier Wochen Radarbilder aus, die Hinweise auf Geheimkammern hinter der Nordwand des Grabes von Tutanchamun geben.

Bei einer Pressekonferenz in Luxor sagte Minister Mamduch Damati bereits am Samstag, dass sich Experten "zu 90 Prozent" sicher seien, weitere Räume zu finden. Die Auswertung der Bilder soll nach seinen Angaben etwa einen Monat dauern. Erst dann soll es einen Plan zum weiteren Vorgehen geben.

Der britische Archäologe Nicholas Reeves war im August mit der Theorie weiterer Kammern im Tutenchamun-Grab an die Öffentlichkeit getreten. Im September nahm eine Forschungsexpedition im Tal der Könige die Suche nach dem bislang unentdeckten Grab der legendären Königin Nofretete auf.

Süddeutsche-Artikel zu Grabkammern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion