1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Medien

Vox gibt ganz kurzfristige Prime-Time-Programmänderung bekannt - aber warum?

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

TV-Sender Vox - Logo
Vox hat kurzfristig sein Programm geändert. © dpa/Jens Kalaene

Kurzfristige Programmänderungen haben meistens einen aktuellen Anlass. Die jüngste beim TV-Sender Vox gibt allerdings Rätsel auf.

Köln - Am Mittwoch (29.12.) hat der TV-Sender Vox kurzfristig sein Programm umgeschmissen. Laut dwdl.de hat der Sender die Änderung erst am Tag selbst um 11 Uhr bekannt gegeben.

Vox-Programmänderung: Kurzfristig Film statt „Bones“

Eigentlich waren für die Prime Time um 20.15 Uhr gleich vier Folgen am Stück von „Bones - Die Knochenjägerin“ geplant. Doch Fans, die sich darauf gefreut hatten, schauten in die Röhre. Stattdessen sendete Vox den Film „White House Down“. Ein kleines Trostpflaster für „Bones“-Fans folgte erst um 22.55 Uhr - da lief dann das Finale der sechsten Staffel der Reihe.

Bereits in der Woche zuvor hatte Vox laut dwdl.de lieber den Film „Sing“ gesendet statt einen „Bones“-Abend zu veranstalten. Für die nächste Woche stehen wieder vier „Bones“-Folgen in der Planung - man darf gespannt sein, ob diese nun tatsächlich laufen.

Eine Vox-Sprecherin bestätigt die Maßnahme gegenüber unserer Redaktion. „Aus programmplanerischen Gründen kann es immer mal wieder zu kurzfristigen Änderungen kommen.“ Bei der Vox-Sendung „First Dates“ kam es unlängst zu einem Schlager-Fail. (lin)

Auch interessant

Kommentare