Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verleihung des Gustav-Gründgens-Preises 2021
+
Der Schauspieler Volker Lechtenbrink (l) erhält von Matthias Kallis, Leiter Mercedes-Benz Hamburg, den mit 15.000 Euro dotierten Gustaf-Gründgens-Preises 2021.

Schauspieler

Volker Lechtenbrink mit Gustaf-Gründgens-Preis geehrt

Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. Volker Lechtenbrink behält das Geld allerdings nicht, sondern gibt es weiter an drei gemeinnützige Projekte.

Hamburg - Der Schauspieler, Sänger und Regisseur Volker Lechtenbrink (77) hat am Sonntag im Ernst Deutsch Theater in Hamburg den Gustaf-Gründgens-Preis erhalten.

Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und zeichnet Persönlichkeiten aus, die einen bedeutenden Beitrag zur Darstellenden Kunst in der Hansestadt geleistet haben. Lechtenbrink habe in unzähligen Bühnen-, Film- und Fernsehrollen nicht nur mit herausragender künstlerischer Professionalität, sondern auch mit seiner Leidenschaft und Hingabe überzeugt. Die Laudatio hielt der Schauspieler Roland Renner.

Der Preis wird vom Hamburger Lions Club vergeben und von der Mercedes-Benz Niederlassung Hamburg gestiftet. Bisherige Preisträger waren unter anderem Ballett-Intendant John Neumeier, Theaterproduzent Joop van den Ende und Moderator Michel Abdollahi. Das Preisgeld und der Erlös der Benefiz-Matinee kommen auf Wunsch des Preisträgers drei gemeinnützigen Projekten zugute: dem Kinder-Hospiz Sternenbrücke, der Palliativstation des Israelitischen Krankenhauses und dem Cakan Verein. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare