Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Chadwick Boseman
+
Chadwick Boseman 2018 bei einem Fototermin für den Film «Black Panther».

NAACP-Preis

US-Schauspieler Chadwick Boseman posthum ausgezeichnet

Der an Krebs gestorbene Chadwick Boseman wurde posthum in der Kategorie «Bester Filmschauspieler» ausgezeichnet. Er überzeugte im Film «Ma Rainey's Black Bottom» in seiner Rolle als Jazz-Trompeter.

Los Angeles (dpa) - «Black Panther»-Star Chadwick Boseman ist posthum mit einem NAACP-Preis für afroamerikanische Künstler ausgezeichnet worden. Boseman, der im vorigen August mit 43 Jahren an Krebs gestorben war, wurde am Wochenende in der Kategorie «Bester Filmschauspieler» ausgezeichnet.

Den US-Preis bekam er für seine Rolle in «Ma Rainey's Black Bottom» als Jazz-Trompeter in den 20er-Jahren. Die NAACP (National Association for the Advancement of Colored People) ist die älteste und größte Bürgerrechtsorganisation der USA. Die NAACP Image Awards wurden in diesem Jahr zum 52. Mal in Sparten wie Film, Fernsehen, Literatur und Musik vergeben. Schauspieler und Comedian Eddie Murphy wurde dabei in die Hall of Fame der Organisation aufgenommen.

© dpa-infocom, dpa:210329-99-06968/3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare