+
In der Sendung lädt Judith Williams als Moderatorin Menschen ein, die für andere einen besonderen Song zu performen möchten.

„Mein Lied für Dich“

„Kaum zu ertragendes Tränen-TV“ mit Sarah Connor: Ist die neue ZDF-Sendung viel zu emotional?

Sarah Connor rührt eine Frau und ihren Stammzellenspender im ZDF zu Tränen. Diesen Fernsehmoment finden einige Zuschauer „kaum zu ertragen“.

  • Im ZDF hatte die Sendung „Mein Lied für Dich“ Premiere.
  • Als Stargast war Sarah Connor dabei.
  • Für manche Zuschauer war es ein „kaum zu ertragendes Tränen-TV“.

Mainz - Was viele nicht wissen: Unternehmerin Judith Williams, bekannt aus „Die Höhle der Löwen“, war früher Opernsängerin. In einer neuen Primetime-Show im ZDF findet die 48-Jährige wieder zurück zur Musik. Zum zweiten Mal lief nun am Mittwochabend Williams neue Sendung „Mein Lied für Dich“ um 20.15 Uhr im Zweiten. In der Sendung lädt Judith Williams als Moderatorin Menschen ein, die für andere einen besonderen Song performen wollen. 

„Mein Lied für Dich“ mit Judith Williams: „Eure Geschichte ist alles andere als 0815“

Man kann sich als Teilnehmer aber auch prominente Paten organisieren. In der zweiten Folge der Sendung von Judith Williams trat Sängerin Sarah Connor im Auftrag der Gästin Selina auf. 

In der Show ging Judith Williams auf sie und ihren Ehemann zu und erklärte dem zunächst verwirrten Herrn seine Rolle in „Mein Lied für Dich“: „Selina hat einiges getan, sie hat sich nämlich bei uns gemeldet. Und nicht nur bei uns, sondern auch bei Sarah Connor! Sie hat Sarah Connor eure Geschichte erzählt und die ist alles andere als 0815.“

„Mein Lied für Dich“ (ZDF): Ehemalige Leukämie-Patientin erzählt ergreifende Geschichte

Es folgte ein Einspieler, in dem Selina über ihre Leukämie-Diagnose im Jahr 2008 erzählte. Es konnte damals ein lebensrettender Stammzellenspender gefunden werden, den Selina kennenlernen wollte, um sich zu bedanken. 2012 meldete sich daraufhin Hans-Uwe, der Spender, bei Selina. Die beiden begannen eine Brieffreundschaft, lernten sich kennen und heirateten 2018 schließlich.

Zurück im ZDF-Studio mit Judith Williams: „Ihr beide seid ein Paar. Ihr seid nicht nur Stammzellen-mäßig ein Paar, sondern auch richtig im Leben. Ein Liebespaar seid ihr beide!“ Dank der Stammzellen-Spende von Hans-Uwe kann Selina mittlerweile wieder fast alles tun. Außer Singen - das kann sie gar nicht. Deshalb hat sie Sarah Connor gebeten bei „Mein Lied für Dich“ einen Song für ihren Ehemann zu singen. 

Sarah Connor überrascht Stammzellenspender - ist „Mein Lied für Dich“ (ZDF) zu emotional?

Mit dem Song „Dank Dir“ tritt Sarah Connor in der ZDF-Show für Selina auf. Die 38-jährige Popsängerin lässt bei Hans-Uwe und Selina die Tränen fließen. Ein hochemotionaler Fernsehmoment. Zu emotional, finden einige Zuschauer die Show mit Sarah Connor und Williams. Auf Twitter beschreibt ein Nutzer „Mein Lied für Dich“ als „kaum zu ertragendes Tränen-TV “. Auf Facebook kommentiert eine Userin die ZDF-Show: „Muss das ZDF jetzt den gleichen Mist senden wie die Privaten? Sorry, aber das Niveau hat sich sehr zum Nachteil verändert.“

Was einem Teil des Publikums zu gefühlsbetont ist, gefällt anderen Zuschauern besonders gut. Auf der Facebook-Seite des ZDF schreibt jemand: „Wie schön mal im TV wundervolle Menschen zu sehen, die gute Dinge tun! Da geht einem das Herz auf!“

„Mein Lied für Dich“ (ZDF) startet jedoch mit mäßigen Einschaltquoten

Emotional hin oder her - einen Quotenhit hat das ZDF mit „Mein Lied für Dich“ nicht auf die Beine gestellt. Schon nach der ersten Ausgabe enttäuschte die Fernsehsendung am 16. Oktober mit einem Marktanteil von 7,5 Prozent. 

Auch am vergangenen Mittwoch erreichte „Mein Lied für Dich“ nur 2,36 Millionen Zuschauer und damit einen Marktanteil von mageren 8 Prozent, wie dwdl.de berichtet. Besonders schlecht kam die neue ZDF-Show mit 3,9 Prozent der Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren, beim jüngeren Publikum weg.

Traurige Nachrichten gibt es auch bei einer anderen ZDF-Sendung: Hier steigen gleich zwei Moderatoren aus

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion