Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Boris Charmatz
+
Boris Charmatz ist der zukünftige Intendant des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch.

Tänzer und Choreograph

Tanztheater von Pina Bausch: Boris Charmatz wird Intendant

Seit dem Tod von Pina Bausch gab es mehrere Wechsel in der Leitung des berühmten Wuppertaler Tanztheaters. Nun folgt auf das aktuelle Führungsduo eine neue Intendanz.

Wuppertal - Der Tänzer und Choreograph Boris Charmatz soll neuer Intendant am Tanztheater Wuppertal Pina Bausch werden. Der Aufsichtsrat des Tanztheaters habe den Franzosen einstimmig für das Amt vorgeschlagen, teilte die Stadt mit.

Der 48-Jährige soll die Leitung der Compagnie im September 2022 mit Beginn der neuen Spielzeit antreten. Der Vertrag soll über acht Jahre laufen. Der Finanzausschuss der Stadt muss noch zustimmen.

Die Stadt erklärte, Charmatz solle neue Werke für das Ensemble kreieren und ein neues Fundament für die Arbeit schaffen, die mit dem Werk von Pina Bausch verbunden werde. Bei seiner Vorstellung sagte der Choreograph, die Stücke „von Pina“ würden weiter ein großer Teil sein, aber man werde auch der Zukunft eine Chance geben. Er wolle die deutsch-französische Verbindung vertiefen.

Die Compagnie der 2009 gestorbenen Choreographin wird seit 2018 von Bettina Wagner-Bergelt geleitet. Sie hatte 2018 befristet die Leitung übernommen, nachdem es zum schlagzeilenträchtigen Bruch mit der damaligen Intendantin Adolphe Binder gekommen war. Bei der Suche nach einer neuen Leitung waren die Tänzer eingebunden.

Die Stadt würdigte Charmatz als internationalen Brückenbauer. Seine Arbeiten seien auf den großen Bühnen und Festivals der ganzen Welt vertreten. Er habe Stücke und Performances im öffentlichen Raum vieler Städte gezeigt, zuletzt in Manchester, Berlin und Brüssel, sowie in bedeutenden Museen.

Das Tanztheater Wuppertal ist ein Aushängeschild der Stadt und des Landes Nordrhein-Westfalen: Die 35-köpfige Compagnie präsentiert weiterhin die berühmten Choreographien von Pina Bausch („Vollmond“, „Kontakthof“) in aller Welt. In den vergangenen Wochen waren die Tänzer in St. Petersburg, Clermont-Ferrand und in Ludwigsburg zu Gast. Die Aufführungen in Wuppertal sind regelmäßig ausverkauft. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare