Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dreckige Geheimnisse der Lebensmittelindustrie

RTL: "Team Wallraff" deckt Hygienemängel auf

Berlin - Für Skandale ist der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff spätestens seit dem Zalando-Coup bekannt. Nun nimmt er die Lebensmittelindustrie unter die Lupe. Mit erschreckenden Ergebnissen.

Undercover-Reporter Günter Wallraff (71) ist wieder für den Privatsender RTL im Einsatz. Drei Mal tauchten er und weitere Sendermitarbeiter ab, um Missstände bei deutschen Arbeitgebern zu enthüllen, wie RTL am Dienstag mitteilte. Zum Auftakt am 28. April (21.15 Uhr) geht es im „Team Wallraff - Reporter undercover“ um die Lebensmittelbranche.

Wallraff habe dort eigentlich wegen Schwarzarbeit, sittenwidriger Entlohnung und Verstößen gegen Arbeitsschutzvorschriften ermitteln wollen, hieß es. Dann seien aber die zum Teil schlimmen Hygienebedingungen in den Mittelpunkt getreten.

Unlautere Methoden und Verrat

„Um möglichst große Gewinne zu erzielen, wird am Personal und damit auch an der Sauberkeit gespart“, zitierte RTL seinen Undercover-Reporter. „Selbst wenn die Beschäftigten dort für bessere Hygienebedingungen sorgen wollten - sie hätten gar nicht die Zeit dazu. Wer dagegen aufbegehrt, wird mit meist unlauteren Methoden aus den Firmen geworfen.“

Vergangene Woche hatte eine RTL-Reporterin, die sich verdeckt im Versandhaus Zalando eingeschleust hatte, eine Kontroverse ausgelöst. Die Staatsanwaltschaft Erfurt nahm gegen sie Ermittlungen auf wegen des Verdachts auf Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare