+
Joko & Klaas gewinnen in Folge 1 gegen ProSieben - und dürfen nun 15 Minuten lang machen, was sie wollen.

Am Mittwochabend

ProSieben verschiebt „Grey‘s Anatomy“ - was Joko und Klaas damit zu tun haben

Joko und Klaas sind am Mittwochabend 15 Minuten lang live auf ProSieben zu sehen. Der Sender verschiebt dafür extra die geplante Folge der Serie „Grey‘s Anatomy“.

Update vom 17.Oktober: Nach„Joko & Klaas gegen ProSieben“ sind Zuschauer stocksauer – auf Moderator Steven Gätjen, schreibt *tz.de.

Damit hatte niemand gerechnet: Joko und Klaas bekamen erneut zur Primetime 15 Sendeminuten von ProSieben geschenkt. Was sie bei dem zweiten Gewinn anstellten, erfahren sie hier. Bei den ersten 15 Minuten sorgten sie fürGänsehaut bei den Zuschauern.

Joko & Klaas bekommen 15-Minuten-Live-Sendung - ProSieben verschiebt dafür „Grey‘s Anatomy“

Update vom 29. Mai 2019: „Joko & Klaas gegen ProSieben“ - das neue Format des Privatsenders flimmerte am Dienstagabend zum ersten Mal über die TV-Bildschirme. Für das Moderatoren-Duo, das sonst wie bei „Duell um die Welt“ meist gegeneinander antritt, gab es gleich bei der Premiere der Show einen Sieg.

Nun dürfen sich Joko Winterscheidt (40) und Klaas Heufer-Umlauf (35) zur besten Sendezeit austoben: In einer 15-minütigen Live-Sendung dürfen sie machen, was sie wollen. „Das werden die schlimmsten 15 Minuten für ProSieben jemals“, kündigte Klaas an. Bereits am Mittwochabend ändert ProSieben nun das Programm und zeigt zur Primetime um 20.15 Uhr „Joko & Klaas LIVE“.

Fans der Serie „Grey‘s Anatomy - Die jungen Ärzte“ müssen sich daher leider etwas gedulden. Die geplante Folge beginnt erst ab 20.30 Uhr.

TV-Duell mit Zündstoff: Diesen Wetteinsatz gibt es für Joko und Klaas

Meldung vom 27. Mai 2019:

München - „Joko gegen Klaas“, „Die beste Show der Welt“, „Duell um die Welt“ - Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf flimmerten schon mit einer langen Reihe an Sendungen über deutsche TV-Bildschirme. Als Quoten-Garanten haben sie sich so zu zwei wichtigen Zugpferden für ProSieben gemausert. Auch ihre neue Show „Joko & Klaas gegen ProSieben“ wird dort ausgestrahlt.

In insgesamt vier Ausgaben werden die beiden ab Dienstag (28. Mai 2019) gegen ihren Haussender antreten. Dem Sieger des Duells winkt anschließend offenbar ein besonderer Deal. „Wenn wir von Joko und Klaas herausgefordert werden, lassen wir uns natürlich nicht zweimal bitten“, ließ ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann wissen. „Der ganze Sender ist motiviert und freut sich darauf, gegen die beiden anzutreten. Herr Winterscheidt, Herr Heufer-Umlauf: Wir nehmen die Herausforderung an!“

„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Diese verrückte Siegesprämie hat sich der Sender einfallen lassen

Sollten die beiden beliebten TV-Gesichter tatsächlich gewinnen, wird dies quasi mit Narrenfreiheit belohnt. Wie ProSieben der Webseite DWDL.de bestätigte, ist für den Fall eines Sieges eine weitere 15-minütige Live-Sendung geplant, in der die beiden machen dürfen, was immer sie wollen. Zwar wolle sich der Sender dann - möglicherweise in weiser Voraussicht? - von allen Inhalten von „Joko & Klaas live“ distanzieren, werde dem Moderatoren-Duo aber trotzdem einen Sendeplatz zur Primetime einräumen. So plane man, gegebenenfalls sogar den Serien-Abend rund um „Grey‘s Anatomy“ und die „Seattle Firefighters“ zu verschieben. 

Wie sehr sich Joko und Klaas anstrengen wollen, zeigen die beiden bereits auf Instagram. „Wenn du wirklich ganz, ganz doll gewinnen willst“, kommentieren sie einen ihrer jüngsten Posts. 

Sollte das Moderatoren-Duo aber gegen ProSieben verlieren, müssten sie sich, so heißt es, „uneingeschränkt in den Dienst ihres Senders stellen“. So oder so, es scheint ordentlich Zündstoff in dem Duell zu stecken. Auch die Fortsetzung einer anderen Kult-Show ist für die nahe Zukunft geplant.

Kürzlich bekamen Joko und Klaas 15 Minuten extra Sendezeit geschenkt - was sie daraus machten, sorgte für Gänsehaut.

Joko und Klaas machen sich über „taff“ lustig. Das Moderatoren-Duo zieht über Beiträge her. Darum war die Sendung trotzdem ein Erfolg.

mm/tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion