1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Medien

„Polizeiruf“-Kommissar im Rock rockt das Publikum

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

"Polizeiruf 110: Hildes Erbe"
Vincent Ross (Andre Kaczmarczyk, l) und Adam Raczek (Lucas Gregorowicz) sind die Ermittler im „Polizeiruf 110“ aus Brandenburg. © Thomas Ernst/rbb/dpa

Gegen den „Polizeiruf 110“ mit einem neuen Kommissar war kein Kraut gewachsen. Das „Dschungelcamp“ kam auf knapp 4 Millionen Zuschauer.

Berlin - Schauspieler André Kaczmarczyk hat als neuer „Polizeiruf“-Ermittler Vincent Ross eine sehr gute Einschaltquote eingefahren. 8,44 Millionen (25,0 Prozent) sahen ab 20.15 Uhr im Ersten die Episode „Hildes Erbe“.

Es war der erste gemeinsame Fall des queeren Kommissaranwärters Ross und des angestammten Kriminalhauptkommissars Adam Raczek (Lucas Gregorowicz) im deutschen-polnischen Grenzgebiet.

Dabei verwunderte der Neue den alten Hasen unter anderem mit einem Auftritt im Männer-Rock. Die zwei Brandenburger Ermittler hatten den geheimnisvollen Tod eines Studenten aufzuklären und stießen dabei auf immer neue dunkle Geheimnisse der etwas seltsamen Familie des Opfers.

Die ZDF-Romanze „Frühling: Auf den Hund gekommen“ mit Simone Thomalla und Kristo Ferkic wollten 6,46 Millionen (19,2 Prozent) sehen. RTL lockte zur besten Sendezeit mit der Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Die große Dschungelparty“ 2,11 Millionen (6,5 Prozent) an. Danach stieg die Zuschauerzahl ab 22.15 Uhr mit dem Original-Dschungelcamp noch einmal deutlich an: 3,91 Millionen (19,3 Prozent) verfolgten, wie Eric Stehfest bei der Prüfung streikte.

ProSieben hatte das NFL-Footballspiel der Cincinnatti Bengals gegen Kansas City Chiefs im Programm. Die Bengals siegten überraschend 27:24. 1,36 Millionen (4,1 Prozent) waren allein im Zeitfenster ab 21 Uhr dabei. Kabel eins strahlte die Auswandererdoku „Willkommen bei den Reimanns“ aus, das wollten 1,29 Millionen (4,0 Prozent) sehen. Den Hauptstadt-Krimi „Ein starkes Team: Blutsschwestern“ mit Maja Maranow und Florian Martens verfolgten 1,12 Millionen (3,3 Prozent).

Die amerikanische Liebeskomödie „Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich“ mit Charlize Theron und Seth Rogen wollten auf Sat.1 1,05 Millionen Menschen (3,5 Prozent) sehen. Die Vox-Dokusoap „Hot oder Schrott - Promi Spezial“ fand 760 000 Fans (2,8 Prozent). dpa

Auch interessant

Kommentare