Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Paul McCartney
+
Paul McCartney ist die Nummer eins. Foto: Geraldo Bubniak/ZUMA Wire/dpa

Musikcharts

Paul McCartney übernimmt Platz eins

Er lässt Helene Fischer und AC/DC hinter sich: Paul McCartneys Weihnachtsgeschenk ist ein Nummer-eins-Album. Und in den Single-Charts weihnachtet es sehr.

Baden-Baden (dpa) - Seine Konzerte musste er absagen, stattdessen nahm Ex-Beatle Paul McCartney in der Corona-Krise ein neues Album auf. Mit «McCartney III» schafft es der 78-jährige Brite nun zum Weihnachtsfest auf Anhieb an die Spitze der deutschen Albumcharts.

Es ist sein drittes Nummer-eins-Album als Solomusiker in Deutschland, nach «Tug Of War» (1982) und «Egypt Station» (2018), wie GfK Entertainment berichtete. Elf Alben hat er außerdem mit den Beatles auf Platz eins gebracht.

Die australische Hardrockband AC/DC («Rock Or Bust») verteidigt den zweiten Platz. Schlagerstar Helene Fischer («Die Helene Fischer Show - Meine schönsten Momente (Vol. 1)») fällt von Eins auf Drei zurück. Angelo Kelly & Family («Coming Home») und Ina Müller («55») folgen auf den Plätzen vier und fünf.

In den Single-Charts dominiert weiterhin Mariah Carey («All I Want For Christmas Is You») vor Wham! («Last Christmas»). Dahinter reihen sich Chris Rea («Driving Home For Christmas»), Melanie Thornton («Wonderful Dream (Holidays Are Coming)») und Master KG feat. Burna Boy & Nomcebo Zikode («Jerusalema») ein. Insgesamt stehen 45 Weihnachtslieder in den Top 100, wie GfK Entertainment berichtete.

Auf dem 30. Platz bringt die Gewinnerin der Castingshow «The Voice of Germany», Paula Dalla Corte, ihren Song «Someone Better» unter, den die 19-jährige Schweizerin mit ihren Coaches Rea Garvey und Samu Haber eingespielt hat.

© dpa-infocom, dpa:201223-99-798661/3

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare