Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Priyanka Chopra Jonas & Nick Jonas
+
Priyanka Chopra Jonas und Nick Jonas moderieren die Oscar-Nominierungen.

Filmpreise

Oscar-Nominierungen werden bekanntgegeben

Die Trophäen-Saison strebt ihrem Höhepunkt entgegen. Nach der Verleihung der Golden Globes werfen jetzt die Oscars ihren Schatten voraus.

Los Angeles (dpa) - In Los Angeles werden am Montag (ab 13.19 MEZ) die mit Spannung erwarteten Nominierungen für die diesjährigen Oscars bekanntgegeben.

Zu den Favoriten zählen unter anderem die Filmbiografie «Mank», das Road-Movie «Nomadland», das Drama «Minari - Wo wir Wurzeln schlagen» über eine koreanisch-amerikanische Familie und der Western «Neues aus der Welt» mit Tom Hanks und der deutschen Schülerin Helena Zengel. Schauspieler wie Viola Davis, Frances McDormand, Anthony Hopkins und Gary Oldman können auf eine Nominierung hoffen. Chadwick Boseman könnte posthum auf die Liste kommen.

Moderiert wird die Bekanntgabe der Nominierung von Bollywood-Schauspielerin Priyanka Chopra Jonas (38) und ihrem Ehemann, Sänger Nick Jonas (28). Die 93. Oscar-Verleihung findet am 25. April statt, wegen der Corona-Pandemie später als üblich.

Der deutsche Beitrag «Und morgen die ganze Welt» von Regisseurin Julia von Heinz war schon im Vorfeld des Rennens um den sogenannten Auslands-Oscar ausgeschieden. Deutsche Oscar-Chancen gibt es aber weiterhin für den Komponisten Volker Bertelmann und in einer Kurzfilm-Kategorie für den Filmemacher Max Lang.

© dpa-infocom, dpa:210314-99-820057/3

Informationen zu den Oscars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare