Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Golden Globes
+
Hoffen und Bangen: Wer wird für die Golden Globes nominiert. Foto: Chris Pizzello/Invision/AP/dpa

Filmpreise

Nominierungen für Golden Globes werden verkündet

Erster Höhepunkt der Trophäensaison und Indikator für die Oscars: die Golden Globes. Jetzt gibt der Verband der Auslandspresse die Nominierungen bekannt.

Los Angeles (dpa) - In Hollywood werden am Mittwoch (ab 14.00 Uhr MEZ) die Nominierungen für die 78. Golden Globe Awards bekanntgegeben. Die Auszeichnungen des kleinen Verbands der Auslandspresse (HFPA) in 25 Film- und Fernsehkategorien gelten nach den Oscars als die wichtigsten amerikanischen Filmpreise.

Gewöhnlich läutet die Globe-Gala Anfang Januar den Auftakt des Trophäen-Reigens ein, der mit der Oscar-Show zwei Monate später ihren Höhepunkt feiert. Doch wegen der Corona-Pandemie wurden beide Preisverleihungen verschoben. Die Globe-Trophäen in Form einer goldfarbenen Weltkugel werden am 28. Februar in Beverly Hills verliehen, die Oscars erst Ende April.

Bei der 77. Globe-Gala im Januar des vergangenen Jahres wurde das Kriegsdrama «1917» von Regisseur Sam Mendes zum besten Filmdrama gekürt. In der Komödien-Sparte siegte «Once Upon a Time in Hollywood» von Regisseur Quentin Tarantino.

© dpa-infocom, dpa:210202-99-273913/3

Golden Globes

Golden Globes auf Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare