Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der erste Höhepunkt des Elbjazz-Festivals war Dee Dee Bridgewaters Aufrtitt. Foto: M. Scholz
+
Der erste Höhepunkt des Elbjazz-Festivals war Dee Dee Bridgewaters Aufrtitt. Foto: M. Scholz

Musik im Hamburger Hafen: Dee Dee Bridgewater beim «Elbjazz»-Festival

Hamburg (dpa) - Jazz-Ikone Dee Dee Bridgewater (65) hat am Freitagabend ein umjubeltes Konzert im Hamburger Hafen gegeben. Am ersten Tag des «Elbjazz»-Festivals stand die Sängerin auf der Bühne des Werksgeländes der Schiffswerft von Blohm+Voss.

Es war der erste Höhepunkt des zweitägigen Festivals, am Samstag sollten Auftritte des «Monty Alexander Harlem Kingston Express» und des US-Gitarristen Marc Ribot folgen. Insgesamt stehen auf den zehn Bühnen im Hafen über 50 Konzerte an. Es ist bereits die sechste Auflage des Jazz-Festivals. Tausende Besucher genossen trotz kühler Temperaturen die Liveacts, am Abend ging es in mehreren Hamburger Clubs weiter.

Elbjazz Festival

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare