Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mordkommission Istanbul
+
Erol Sander als Ermittler Mehmet Ökazin in „Mordkommission Istanbul - Entscheidung in Athen“.

Einschaltquoten

„Mordkommission Istanbul“: Quotensieg zum Abschied

Seit 2008 ermittelte Erol Sander als Mehmet Ökazin in Istanbul. Seinen Abschied von der „Mordkommission“ wollten über fünf Millionen Zuschauer sehen.

Berlin (dpa) - Mit einem klaren Quotensieg hat sich die ARD-Krimireihe „Mordkommission Istanbul“ am Samstagabend verabschiedet.

Die 23. und letzte Episode „Entscheidung in Athen“ mit Ermittler Mehmet Özakin (Erol Sander) brachte es auf 5,46 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer, wie der Branchendienst DWDL am Sonntag berichtete. Der Marktanteil lag bei 20,4 Prozent.

Das ZDF setzte eine Ausgabe von „Der Quiz-Champion“ mit Johannes B. Kerner dagegen, 3,55 Millionen (13,4 Prozent) waren dabei. Günther Jauch kam mit seiner Show „5 gegen Jauch“ auf 2,37 Millionen (9,9 Prozent).

Vox erreichte mit dem Actionfilm „Transporter 3“ 1,32 Millionen (5,0 Prozent). Die Gruselkomödie „Gänsehaut 2: Gruseliges Halloween“ bei Sat.1 brachte es auf 0,98 Millionen (3,7 Prozent) und das Drama „Jugend ohne Gott“ bei ProSieben auf 0,74 Millionen (2,8 Prozent). Für die Serie „MacGyver“ bei Kabel eins interessierten sich 0,58 Millionen (2,3 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:210530-99-794593/3

DWDL

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare