Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Moderator Steffen Hallaschka deutet bei der RTL-Programm-Präsentation 2016/17 auf das Sender-Logo. „stern TV“ hat dieses Jahr 30. Geburtstag. RTL feiert das Jubiläum am 02.09.2020 mit einer knapp vierstündigen Sondersendung und Highlights aus drei Jahrzehnten.
+
Steffen Hallaschka ist seit 2011 Moderator des Reportage-Magazins „stern TV“. Nun plant RTL weitreichende Änderungen für die Sendung.

„stern TV“

Mega-Änderung bei RTL: „stern TV“ bekommt neue Moderatoren - Hallaschka wird dabei keine Rolle spielen

  • VonAnna Lehmer
    schließen

„stern TV“ ist für viele Menschen ein Muss am Mittwochabend. Nun plant RTL eine Änderung, die besonders Moderator Steffen Hallaschka betrifft.

Köln - „stern TV“ ist ein echter Dauerbrenner im deutschen Fernsehen. Mit Günther Jauch* wurde die Live-Sendung erstmals am 4. April 1990 bei RTL* ausgestrahlt, 20 Jahre später übernahm Steffen Hallaschka das Ruder. Selbst bezeichnet sich die Show als „Wundertüte des deutschen Fernsehen“. „Aktuelle Studiogäste, große Reportagen, Lebenshilfe, Verbraucherthemen und Studioaktionen“ werden auf der Website angepriesen. Dieses Konzept soll nun erweitert werden. Steffen Hallaschka wird dabei aber keine Rolle spielen.

„stern TV“ mit neuer Sendezeit: RTL kündigt andere Moderatoren an

Statt wie bisher nur mittwochs eine Ausgabe von „stern TV“ zu schalten, will RTL künftig auch sonntags eine Folge senden. Bereits im Oktober und November 2021 hatte der Sender einen Testversuch gewagt und eine Talk-Version des klassischen Programms produziert. Offensichtlich heimste „stern TV – Der Talk“ die erwünschten Quoten ein, denn für den 16. Januar 2022 wurde eine weitere Sonntags-Ausgabe angekündigt. Während die Mittwochs-Folge unverändert mit Steffen Hallaschka ausgestrahlt wird, soll der neue Sendeplatz mit anderen Gesichtern gefüllt werden.

Steffen Hallaschka bekommt Verstärkung: Neues Moderationsduo für „stern TV“ geplant

RTL kündigte auf seiner Internetseite die neuen Moderatoren gebührend an. Statt bei Steffen Hallaschka wird die Moderation am 16. Januar in der Hand von „Exclusiv“-Moderatorin Frauke Ludowig und Politik-Chef Nikolaus Blome liegen. Der Co-Geschäftsführer von RTL Deutschland, Stephan Schäfer, soll nach Informationen der DWDL.de am Dienstag die „stern TV“-Personalie als „Premiere“ angepriesen haben, obgleich es sich vorerst nur um einen Test handle. Eine Sendersprecherin bestätigte das dem Online-Magazin. Auch soll im Februar ein weiterer Versuch gestartet werden, dann allerdings wieder mit anderen Moderatoren.

„stern TV“ als Talkshow-Version: Jüngere Zielgruppe soll angesprochen werden

„stern TV“ hat seit Jahren wie viele andere TV-Programme mit der sinkenden Zahl der Zuschauer zu kämpfen. Viele junge Menschen zwischen 14 und 49 Jahre, die in der Fernsehbranche als „werberelevante Zielgruppe“ gelten, wandern zu Streamingdiensten wie Netflix, Amazon Prime und Disney Plus ab. Mit der Einführung der Talkshow-Version von „stern TV“ könnte RTL diese Personen gezielter ansprechen, denn schon die Testläufe bewiesen einen zweistelligen und damit erhöhten Marktanteil bei der jungen Zielgruppe.

„Heißer Stuhl“ am Sonntagabend: „stern TV“ bringt TV-Klassiker zurück

Eine Besonderheit des Reportage-Magazin am Sonntagabend wird die Rückkehr des „Heißen Stuhls“ sein. In den 1990er sorgte dieses Format regelmäßig zu ausschreitenden Diskussionen vor laufender Kamera. Nach dem Motto „Alle gegen Einen“ vertritt ein Studiogast eine Meinung, fünf andere versuchen diese zu entkräften. Auf dem „heißen Stuhl“ von „stern TV“ wird am 16. Januar der Kopf der „Querdenker“-Bewegung in Dresden, Marcus Fuchs, Platz nehmen. Potential für hitzige Streitereien dürfte damit vorhanden sein.

Für RTL ist der Moderatorenwechsel nicht der erste in dieser Woche. Vor wenigen Tagen gab Sat.1-„Frühstücksfernsehen“-Star Annika Lau bekannt, dass sie den Sender verlässt. Bei RTL soll sie nach Informationen von Bild  das neue Format „Gala TV“ zusammen mit Frauke Ludowig übernehmen. Derzeit arbeitet der Sender noch an der TV-Version des gleichnamigen Promi-Magazins. (ale)

*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare