TV-Kritik

Markus Lanz im ZDF: Nach hitziger Diskussion - Luisa Neubauer reagiert auf Forderung von Friedrich Merz

  • Marvin Ziegele
    vonMarvin Ziegele
    schließen

Drei Gäste haben sich bei Markus Lanz im ZDF eingefunden. Einer wurde zugeschaltet. Zwischen Friedrich Merz und Luisa Neubauer entsteht ein recht einseitiges Wortgefecht. Jetzt äußert sich Neubauer in einem Interview.

Bei Markus Lanz fliegen zwischen Friedrich Merz (l.) und Luisa Neubaer die Fetzen.
  • Bei Markus Lanz (ZDF) wurde wieder kontrovers diskutiert.
  • Prominent: Das Wortgefecht zwischen Friedrich Merz (CDU) und Luisa Neubauer.
  • Friedrich Merz scheitert versucht, die Klimaaktivistin von seinen Argumenten zu überzeugen - und scheitert dabei.

Update vom Mittwoch, 08.07.2020, 17.28 Uhr: In der ZDF-Talkshow Markus Lanz entstand eine hitzige Diskussion zwischen CDU-Politiker Friedrich Merz und Klimaaktivistin Luisa Neubauer. Merz riet Luisa Neubauer, sich für das Bundestagsmandat zu kandidieren. Auf diese Äußerung reagierte die junge „Fridays-for-Future“-Aktivistin jetzt in einem Interview mit „watson.de“.

„Die Frage, wie das Klima politisch behandelt wird, steht und fällt ja nicht mit einem möglichen Mandat von mir, die politische Realität sieht anders aus. Wir brauchen eine gesamte Regierung, die sich der Klimafrage in aller Ernsthaftigkeit annimmt.", so Neubauer. Auch den Vorschlag, dass die Klima-Bewegung sich zu einer Partei formieren könnte, wies 24-jährige aus Hamburg zurück. Laut ihr ist nicht ein Mangel an Parteien das Problem, sondern ein fehlendes Konzept eines guten Klimaschutzes.

Markus Lanz (ZDF): Klimaaktivistin Luisa Neubauer will aus der Corona-Krise Lehren für die Umwelt ziehen

Erstmeldung vom 01.07.2020, 13.03 Uhr: Frankfurt – Auch am vergangenen Dienstag (30.06.2020) wurden bei Markus Lanz (ZDF) kontroverse Themen diskutiert. „Zwei starke Frauen – ein Mann dazwischen. Aber was für einer“, eröffnet Moderator Markus Lanz* die Runde. ZDF-Amerikakorrespondent Elmar Theveßen fasst die sich zuspitzende Lage in den USA zusammen. Sarna Röser, Vorsitzende des Wirtschaftsverbandes „Die Jungen Unternehmer“ berichtet von dem Versuch, Ökologie und Ökonomie in ein besseres Verhältnis zu bringen. Der Politiker und Jurist Friedrich Merz (CDU) analysiert das Management der Corona-Krise seitens der Großen Koalition und „Fridays-for-Future“- Aktivistin Luisa Neubauer will aus der Krise Lehren für die Umwelt ziehen.

Erstausstrahlung3. Juni 2008
SenderZDF
SpracheDeutsch
BesetzungMarkus Lanz
NominierungenDeutscher Fernsehpreis für das Beste Infotainment / Talksendung

Markus Lanz (ZDF): Korrespondent spricht über Situation in den USA

ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen wird aus den USA zugeschaltet. Wie er die Situation in South Carolina erlebe, erkundigt sich Moderator Markus Lanz. Theveßen berichtet darüber, dass das Tragen von Masken erst ab dem morgigen Tag (01.07.2020) Pflicht sei, an allen Orten, wo man bis auf sechs Fuß an Menschen herankäme. Das Maskentragen sei dazu zu einem ideologischen Kampf geworden, viele Amerikaner würden sich sogar gegen das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes wehren. Viele würden sich auf Präsident Donald Trump berufen, der auch keine Maske trage. „Wenn jetzt die Wahl wäre, würde Donald Trump verlieren", ergänzt der ZDF-Korrespondent.

Markus Lanz (ZDF): Friedrich Merz mit halbherziger Kritik an Laschet

Das prominenteste Wortgefecht in der Runde bei Markus Lanz lieferten sich, wenig überraschend, Friedrich Merz und Luisa Neubauer. Friedrich Merz beginnt mit Kritik an seinem Mitstreiter um den CDU-Vorsitz, Armin Laschet. Seiner Meinung nach hätte sich Nordrhein-Westfalen viel besser mit Bayern abstimmen müssen, um der Corona-Krise Herr zu werden. Auf die Frage von Moderator Lanz, ob Merz während der aktuellen Lage härter vorgegangen wäre, antwortet der CDU-Politiker: „Ja, ich hätte vielleicht versucht, auch mit Markus Söder viel enger zusammen und abgestimmt vorzugehen". Damit reiht sich Merz in die Schlange der Kritiker ein, die Laschet vorwerfen, die verhängten Beschränkungen wegen der Corona-Krise zu rasch gelockert zu haben. Hingegen fahre Markus Söder einen strikteren Kurs.

Talk bei Markus Lanz (ZDF): Wortgeplänkel mit Luisa Neubauer – „Sie sind mandatsmäßig gar nichts"

Doch Friedrich Merz versucht gleichzeitig, zu beschwichtigen. „Ich finde die Kritik an Laschet nicht fair, ich hätte mich jedoch besser mit Markus Söder abgestimmt. So eine Krise ist für alle Beteiligten eine Riesenherausforderung und wirklich ein echtes Problem.“ Generell legte Merz eine merkwürdige Ambivalenz an den Tag, da er zunächst von den „Fehlern“ von Angela Merkel sprach, so habe sie zum Teil „vielleicht auch spät reagiert“. Doch im Großen und Ganzen ist er sich sicher: „Unsere Regierung in Deutschland, die Bundesregierung und auch die Landesregierungen treffen für dieses Land die richtigen Entscheidungen“.

Luisa Neubauer gibt sich bei Markus Lanz hingegen angriffslustig. Sie wirft Friedrich Merz vor, „Farbenspielerei“ betrieben zu haben, da er sich plötzlich für das Klima und den Umweltschutz interessiere und sogar über eine mögliche Koalition mit den Grünen nachdenke, worüber der Kandidat für den CDU-Vorsitz kürzlich in einem „Spiegel“-Interview gesprochen hatte. Dazu sei Friedrich Merz doch „mandatspolitisch gesprochen überhaupt nichts“, so Neubauer. Friedrich Merz lächelt die Attacke gequält weg.

NameLuisa Neubauer
Geboren 21. April 1996 in Hamburg
Organisation Fridays for Future
Bücher Vom Ende der Klimakrise: Eine Geschichte unserer Zukunft
Ausbildung Marion Donhöff Gymnasium, Georg-August-Universität Göttingen

Markus Lanz (ZDF): Neubauers Attacke erntet Gelächter von Lanz

Markus Lanz bricht kurzzeitig in Gelächter aus und fragt Neubauer: „Haben Sie gerade gesagt: Sie, der Sie mandatsmäßig gar nichts sind?“ Luisa Neubauer antwortet: „Das ist de facto ja, wo wir gerade sind“. „Nicht schlecht“, kommentiert Lanz. Anschließend gewährt Moderator Markus Lanz Friedrich Merz eine Minute, um die skeptische Luisa Neubauer von einer möglichen CDU/Grüne-Koalition zu überzeugen, doch auch das wollte nicht so recht gelingen. Später folgte ein Vorschlag auf Twitter: „Ein konkreter Vorschlag, liebe Luisa Neubauer: Kandidieren Sie bei der Bundestagswahl 2021 und kämpfen Sie um Mehrheiten für Ihre Positionen. So funktioniert Demokratie!“ (Marvin Ziegele) *fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks

Letzte Woche bei Lanz: Kluge Vergleiche und stimmige Forderungen: Die erste halbe Stunde erkennt man Markus Lanz fast nicht wieder. Dann aber fällt seine Sendung zurück in alte Muster. Zudem blamiert sich Markus Lanz (ZDF) beim Talk mit Virologe Streeck.

Aktuell ist der Moderator von der Bildfläche verschwunden. Ab dem 11. August 2020 geht es für Markus Lanz (ZDF) im TV* weiter.

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Screenshot/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare