Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lady Gaga
+
Lady Gaga wird in Ridley Scotts neuem Film die mörderische Ehefrau eines prominenten Modeschöpfers spielen.

Hollywood

Lady Gaga und Adam Driver in «House of Gucci»

Gaga spielt Gucci-Ehefrau: Sängerin Lady Gaga hat auf Instagram einen Einblick in die Dreharbeiten zu ihrem neuen Film gegeben. Der Film erzählt die wahre Geschichte eines Mordkomplotts.

Los Angeles (dpa) - Oscar-Preisträgerin Lady Gaga («A Star is Born») postete auf Instagram ein Foto mit Co-Star Adam Driver von den Dreharbeiten zu «House of Gucci». Sie zeigt sich mit Pelzmütze vor verschneiten Bergen in ihrer neuen Filmrolle.

Der Popstar trägt einen schwarzen Rollkragenpullover, dazu Goldschmuck und eine weiße Pelzmütze, Driver einen weißen Skianzug im Stil der 1980er Jahre. «Signore e Signora Gucci», kommentiert Lady Gaga das Foto.

Das Kriminaldrama unter der Regie von Ridley Scott («Gladiator», «Alles Geld der Welt») dreht sich um die Ermordung des Mode-Unternehmers Maurizio Gucci. Seine Ex-Ehefrau Patrizia Reggiani war als Auftraggeberin des Mordes an ihrem Mann mit mehreren Komplizen zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Gucci hatte Reggiani in den 1980er Jahren für eine andere Frau verlassen, 1995 wurde er von einem Auftragskiller erschossen, den Reggiani angeheuert haben soll. Die zweifache Mutter kam 2016 nach 18 Jahren hinter Gittern frei. Der Film, in dem auch Al Pacino, Jared Leto und Jeremy Irons mitspielen, soll Ende November in die Kinos kommen.

Lady Gaga hielt sich kürzlich in Italien zu Dreharbeiten auf, als ein Überfall auf ihren Hundesitter in Hollywood für Schlagzeilen sorgte. Unbekannte hatten zwei Französische Bulldoggen des Popstars entführt, die Tiere wurden zwei Tage später von einer Frau in Los Angeles gefunden.

© dpa-infocom, dpa:210310-99-757671/3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare