Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Adrian Piper
+
Auf der Biennale in Venedig wurde Adrian Piper bereits mit dem Goldenen Löwen geehrt. Foto: Andrea Merola/ANSA/dpa

Auszeichnung

Konzeptkünstlerin Adrian Piper bekommt Goslarer Kaiserring

Der Goslarer Kaiserring gehört zu den wichtigsten Auszeichnungen für zeitgenössische Kunst. In diesem Jahr wird die in Berlin lebende US-Künstlerin Adian Piper geehrt.

Goslar (dpa) - Die US-Künstlerin Adrian Piper (72) erhält den Goslarer Kaiserring 2021. Sie habe seit Mitte der 60er Jahre die amerikanische Konzeptkunst maßgeblich mitgeprägt, hieß es in einer Mitteilung der Stadt Goslar.

Die undotierte Auszeichnung, die an den 1050 in Goslar geborenen Kaiser Heinrich IV. erinnert, wird jährlich vergeben. Mit dem Preis werden bildende Künstler für ihre Verdienste um die zeitgenössische Kunst gewürdigt, frühere Preisträger waren unter anderem Max Ernst, Joseph Beuys, Christo und Jörg Immendorff.

Die diesjährige Preisträgerin Piper hat sich auch als analytische Philosophin einen Namen gemacht, seit 2005 lebt und arbeitet sie in Berlin. Wenn die Corona-Pandemie es zulässt, sollen Piper sowie der Preisträger des vergangenen Jahres, Hans Haacke, die Auszeichnung im Herbst entgegennehmen.

© dpa-infocom, dpa:210121-99-117502/4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare