Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+
Johannes B. Kerner hat derzeit keinen Erfolg mit seinem neuen Magazin.

Kerner floppt bei Sat1

München - Mit seiner zweiten Sendung am Montagabend unterbot Johannes B. Kerner seine Startquote noch einmal deutlich. Nur 1,61 Millionen Zuschauer schalteten ein.

Bei der Premiere in der Vorwoche sahen immerhin 1,83 Millionen zu. Kerner verlor vor allem beim jungen Publikum viele Zuschauer. Schauten in der Vorwoche noch 0,91 Millionen Zuschauer der jungen Zielgruppe das Format, waren es beim zweiten Mal nur noch 0,77 Millionen, die sich über das Für und Wider der Schweinegrippe-Impfung informieren wollten.

Kritiker sagen, die Sendung sei zu lahm, brauche mehr Tempo und frische Themen. Auf die Frage nämlich, ob die Schweinegrippe-Impfung nun sinnvoll sei oder nicht, gab auch Kerner keine Antwort. Das Gute an den miesen Quoten: Es kann nur noch besser werden, denn mehr als der große Montagabend-Verlierer kann Johannes B. Kerners wöchentliches Magazin nicht werden.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare