1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Medien

Jamie Dornan spielt neben Gal Gadot im Spionagethriller „Heart of Stone“

Erstellt:

Von: Janine Napirca

Kommentare

Collage Jamie Dornan und Gal Gadot
Jamie Dornan und Gal Gadot werden gemeinsam für den Spionagethriller „Heart of Stone“ vor der Kamera stehen. © Faye Sadou & AdMedia/Starface/Imago

Jamie Dornan wird an der Seite von Gal Gadot die Hauptrolle im Spionagethriller „Heart of Stone“ spielen.

Der britische Schauspieler Jamie Dornan, der vielen durch die Darstellung des Christian Grey in der Fifty Shades of Grey-Trilogie bekannt sein dürfte, scheint seine nächste große Rolle ergattert zu haben. Neben Gal Gadot, die bereits in „Red Notice“ brillierte,* soll der für seine Performance in „The Fall“ als Bester Schauspieler bei den 60. BAFTA Awards Nominierte die Hauptrolle in „Heart of Stone“ übernehmen. Dabei handelt es sich um einen internationalen Spionagethriller von Netflix* und Skydance.

Lesen Sie auch: Netflix-Neuheiten im Februar 2022: Darauf können Sie sich freuen.

Worum geht es im neuen Spionagethriller „Heart of Stone“ mit Gal Gadot und Jamie Dornan?

Was die Handlung des neuen Spionagethrillers „Heart of Stone“ mit Gal Gadot und Jamie Dornan angeht, halten sich alle Beteiligten noch recht bedeckt. Bekannt ist, dass das Filmprojekt für Netflix hohe Priorität hat, seit es im Januar vergangenen Jahres den Zuschlag bekam.

Auch interessant: Netflix zeigt Trailer zu „Haus des Geldes“-Remake – die Fans finden es „eine Schande“.

Tom Harper führt Regie bei dem Thriller, dessen Drehbuch von Greg Rucka und Allison Schroeder stammt. Produziert wird der Streifen von David Ellison, Dana Goldberg und Don Granger von Skydance zusammen mit Bonnie Curtis und Julie Lynn von Mockingbird und Gal Gadot und Jaron Varsano von Pilot Wave. Neben Tom Harper und Greg Rucka gehört Patty Whitcher zu den Executive Producern.

Lesen Sie auch: „Brooklyn Nine-Nine“: Wann kommt Staffel 7 auf Netflix?

Woher kennt man Jamie Dornan noch?

Zwar erhielt Jamie Dornan für den von Kenneth Branagh inszenierten Film „Belfast“ die besten Kritiken seiner Karriere. Zu einer Oscarnominierung hat es dann aber doch nicht ganz gereicht, obwohl „Belfast“ gleich in sieben Kategorien nominiert ist. Darunter Bester Film, Beste Regie und Bestes Originaldrehbuch. Stattdessen darf sich seine Schauspielkollegin Judi Dench über eine Oscar-Nominierung für „Belfast“ als Beste Nebendarstellerin freuen. (jn) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare