Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Ärzte
+
Die Ärzte bleiben während der Pandemie kreativ.

Schnecki-Botschaft

Hinweis auf neues Ärzte-Album - 19 neue Songs im Herbst?

Vor einem knappen halben Jahr erst ist das Ärzte-Album «Hell» erschienen, jetzt ist offenbar neues Material im Anmarsch. Die Ankündigung ist typisch für die Berliner Spaß-Punker.

Berlin (dpa) - Die Berliner Punkrock-Band Die Ärzte deutet mit einem nicht allzu rätselhaften Hinweis auf ein neues Album hin.

«Was hat 19 neue die ärzte-Lieder & erscheint im Herbst?» - mit diesem Satz verkündet das gezeichnete Band-Maskottchen «Schnecki» mit einem Schild auf der Band-Webseite eine kommende Neuproduktion.

Alles was die Schnecke mitteile, könne als bare Münze genommen werden, sagte eine Sprecherin der Band auf Anfrage ohne Einzelheiten zu nennen.

Bereits ausverkauft ist die «Berlin Tour MMXXII» der Ärzte, die von Mai bis August 2022 durch neun Clubs und Konzerthallen führen soll. Außerdem soll es in Berlin Konzerte in der Zitadelle Spandau, der Parkbühne Wuhlheide und am Flughafen Tempelhof geben. Auftakt ist demnach am 7. Mai 2022 im Club «Schokoladen» in Mitte.

Die Band um Bela B (58), Farin Urlaub (57) und Rodrigo Gonzalez (52) hatte in der Corona-Krise mit einer Lesung und einer Spendenaktion um Unterstützung für Berliner Clubs geworben.

© dpa-infocom, dpa:210412-99-174910/3

Webseite Die Ärzte

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare