+
Heiner Lauterbach hat Interesse an Frankfurter „Tatort“.

Heiner Lauterbach zeigt Interesse an "Tatort"

Hamburg - Der Schaupieler Heiner Lauterbach ist interessiert an der freien Stelle als “Tatort“-Kommissar in Frankfurt. “Ich kann mir das grundsätzlich vorstellen.

'Tatort'-Kommissar ist eine gute Sache“, sagte Lauterbach am Donnerstag der Nachrichtenagentur AP. Es habe schon früher Angebote für den “Tatort“ gegeben, “da sind wir aber vertraglich nicht zusammengekommen“. Lauterbach spielt bereits in einem neuen ZDF-Krimi einen Kommissar. Gedreht wird seit Ende vergangenen Jahres unter dem Arbeitstitel “Denn die Seele ist in deiner Hand“ nach Motiven des gleichnamigen Kriminalromans der israelischen Autorin Batya Gur. Lauterbach spielt Inspektor Michael Ochajon, einen Chefermittler der Jerusalemer Mordkommission.

Eine Rolle im Kinofilm “Inglourious Basterds“ von Quentin Tarantino hätte Lauterbach sich auch gut vorstellen können, zumal dort ein großes Aufgebot deutscher Filmstars mitwirkt. “Grundsätzlich habe ich immer gesagt, ich habe keine Lust, in amerikanischen Filmen hackenschlagende Nazis zu spielen“, sagte Lauterbach. “Aber diese Produktion mit Brad Pitt ist natürlich keine schlechte Sache.“

Den “hypnotisierenden Effekt“, den Hollywood auf viele Schauspieler ausübe, verspürt Lauterbach nicht. “Als eine Zeit lang Tarantino in Berlin war, da sind ja alle durchgedreht.“ Dennoch sei jeder Schaupieler froh, wenn er in einer großen Produktion mitwirken könne. Es eröffneten sich dabei meist viel mehr Möglichkeiten für eine Rolle.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion