1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Medien

„Du hast mein Leben gerettet“: Alarm im Dschungelcamp – RTL muss mitten in der Nacht eingreifen

Erstellt:

Von: Stella Rüggeberg

Kommentare

Das Dschungelcamp wird dieses Jahr wieder in Australien gedreht. Im Camp lauern allerdings jegliche Gefahren. So müssen die IBES-Kandidaten gleich zwei Nächte in Folge Hilfe rufen.

Murwillumbah – Im „Dschungelcamp“ kommen die Stars immer wieder an ihre Grenzen. Dafür müssen sie aber nicht immer zur Dschungelprüfung. Denn auch im Camp lauern auch jede Menge Gefahren, wie unter anderem riesige Spinnen, die sich zu Jolina Mennen (30) und Djamila Rowe (55) ans Lagerfeuer gesellen.

Jolina Mennen entdeckt mitten in der Nacht Spinne im Dschungelcamp

In Australien leben die giftigsten Spinnen der Welt, weshalb auch spezielle Sicherheitsvorkehrungen im Camp getroffen werden müssen, damit die Dschungelcamp-Kandidaten auch unversehrt bleiben. Als Jolina Mennen eine Spinne nachts im Dschungelcamp entdeckt, ruft sie sofort um Hilfe. Schnell eilt ein RTL-Mitarbeiter ins Camp, der die Spinne mit einem Becher einfing und außerhalb der Promi-Zone freiließ.

Djamila Rowe ruft Hilfe, weil eine große Spinne im Camp sitzt
Djamila Rowe muss im Dschungelcamp wegen der Krabbeltiere ständige Angst erleiden © RTL+

Djamila Rowe schlief während der Aktion tief und fest, doch als sie am nächsten Morgen von dem Vorfall hörte, lief es ihr kalt den Rücken runter: „Spinnen springen nachts auf mein Bett – das habe ich vorher nicht gewusst, das hat mir keiner gesagt“. „Du hast mein Leben gerettet“, dankte sie Jolina.

Dschungelcamp: Kultshow oder Ekelfernsehen?

Mit „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ erzielt RTL regelmäßig beste Quoten. Das Dschungelcamp selbst ist allerdings umstritten und von Staffel eins (2004) an oftmals Ziel unterschiedlichster Kritik. Während die Sendung für viele Fernsehzuschauer inzwischen fester Bestandteil ihrer Jahresplanung ist, hagelte es in den vergangenen Jahren immer wieder Beschwerden. Medienwissenschaftler und Vertreter von Politik und Kirche nahmen bereits die erste Staffel mit Argwohn und Missfallen auf. Die Sendung wurde zur Prüfung sogar der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) vorgelegt. Auch die Tierschutzorganisation PETA kritisiert das Format jedes Jahr aufs Neue. Zeitweise zogen sich sogar potenzielle Werbekunden zurück, die ihre Produkte nicht in Verbindung zum Dschungelcamp sehen wollten.

Alarm im Dschungelcamp - RTL muss mitten in der Nacht eingreifen

In der nächsten Nacht kreuzte ein Achtbeiner dann auch Djamilas Weg, was natürlich auch Auswirkungen auf die IBES-Kandidatin hat: „Ich habe einen totalen Durchhänger, auch emotional – der wenige Schlaf, das ständige Aufschrecken mit den Spinnen, der Hunger und alles – ich hoffe, ich schaff‘ das“. Der Ranger war aber wieder zur Stelle und eskortierte den Fiesling aus dem VIP-Berreich.

Wenig Schlaf, wenig Essen und ständige Herausforderungen bringen auch die anderen Kandidaten an ihre Grenzen. Um ihren Teamgeist zu testen, wurden Cosimo Citiolo und Gigi Birofio auf die Probe gestellt. Sie konnten entweder ihren Dschungelcampern vier Eier zum Teilen mitbringen, oder selbst eine heiße Pizza verdrücken - entschieden sich aber für Letzteres, was für einen Wutausbruch im Camp sorgte. Verwendete Quellen: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (RTL/RTL+; Staffel 16, Folge 10), rtl.de

Auch interessant

Kommentare