Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Moderator Günther Jauch steht beim RTL Jahresrückblick „Menschen, Bilder, Emotionen“ 2020“ im Studio.
+
Ist Günther Jauch geimpft oder ist er es nicht? Ein Tweet sorgt für Aufruhr. (Archivbild)

Korrektur nötig

Ist Günther Jauch gegen Corona geimpft? Tweet sorgt für Wirbel

  • Christian Stör
    VonChristian Stör
    schließen

Das Gesundheitsministerium von Jens Spahn wirbt mit Günther Jauch für die Corona-Impfkampagne. Nun sorgt ein BMG-Tweet für Kopfschütteln.

Berlin - Die Corona*-Impfkampagne der Bundesregierung setzt unter anderem auch auf bekannte Gesichter. Eines davon ist das von Günter Jauch. Doch nicht immer klappt alles so, wie man sich das gerne wünscht. Nun hat nämlich ein Tweet des Gesundheitsministeriums für kurze Zeit für einigen Wirbel im Netz gesorgt.

Am gestrigen Sonntag (27.06.2021) twitterte das Ressort von Minister Jens Spahn* ein Foto von Jauch aus der Kampagne und schrieb dazu, dass sich der TV-Moderator habe impfen lassen. Allerdings konnte das gar nicht stimmen. Denn Jauch hatte sich im Frühjahr mit dem Coronavirus infiziert. Er hatte seine Erkrankung Anfang April auch öffentlich gemacht und musste mehrere Wochen in Quarantäne ausharren. Einige seiner TV-Shows fielen deshalb aus. darunter auch Liveshows von „Denn sie wissen nicht, was passiert“. Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk mussten gleich dreimal auf ihren Kollegen verzichten.

Wirbel um Tweet: Günter Jauch ist noch nicht geimpft

Genesene sollen allerdings sechs sechs Monate warten, bis sie sich impfen lassen können. Noch also ist die Zeit für Jauch gar nicht gekommen, um zur Corona-Impfung zu gehen. Zahlreiche Menschen kritisierten prompt die Aussage des Tweets, und das Bundesgesundheitsministerium musste sich prompt korrigieren. „Uns ist leider ein Fehler unterlaufen, Günther Jauch „will“ sich impfen lassen“, hieß es in einer Antwort zum ursprünglich falschen Beitrag.

Jauch hatte schon damals zum Start der Kampagne klargestellt, dass er noch nicht geimpft sei und für die Fotos nur mit einem Pflaster posiert habe. „Ich werde erst geimpft, wenn ich dran bin. Ich weiß noch nicht, wann es ist“, hatte er betont. Im April infizierte er sich dann mit dem Coronavirus. Die Corona-Infektion sei nicht spurlos an ihm vorbeigegangen, erzählte er später in einer Video-Schalte bei RTL. Zwei Wochen lang habe er sich „nicht so besonders gut gefühlt“ und es habe eine gewissen Zeit gebraucht, bis sein Geruchs- und Geschmackssinn zurückgekommen sei. (cs/dpa) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare