1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Medien

„Oh Ne“: GNTM-Model Juliana verliert beim Höhenshooting völlig die Kontrolle

Erstellt:

Kommentare

Beim GNTM-Höhenshooting müssen die Models in Teams mit Riesen-Emojis posieren. Blöd nur, wenn die Befestigungsseile andere Pläne haben, wie bei Juliana. Mitten im Shooting strampelt sie mit Armen und Beinen.

Los Angeles - Wer „Germany‘s Next Topmodel“ (hier alle News auf der Themenseite) schon eine Weile verfolgt, weiß: Mindestens einmal schickt Heidi Klum ihre Kandidatinnen für einen Catwalk oder ein Fotoshooting in luftige Höhen. 2022 war das in der neunten Folge der Fall - die Nachwuchsmodels wurden dazu als Plüschfiguren gestylt. Für einige war das gar nicht so einfach.

TV-SendungGermany's Next Topmodel
SenderProSieben
ModerationHeidi Klum
Erstausstrahlung25. Januar 2006

Bei GNTM mit Plüsch-Kleidern zwischen Riesen-Emojis in der Luft

„Stell dir vor, ich wäre die schlechteste im Shooting. Das geht bei mir nicht“, kündigte Model Juliana bereits an, bevor es überhaupt mit dem Fotografieren losgegangen war. Die Models sollten ein in der Luft hängendes Mobile darstellen und mit riesigen Emojis posieren.

Zudem sollten die GNTM-Teilnehmerinnen auch übertrieben posieren. Für Juliana, die brasilianische Wurzeln hat, kein Problem, wie sie zunächst angab.

Juliana beim GNTM-Höhenshooting.
Juliana beim GNTM-Höhenshooting. © Screenshot ProSieben/Germany‘s Next Topmodel

GNTM-Teilnehmerin Juliana strampelt beim Shooting wild mit Armen und Beinen

Tatsächlich saßen zwar auch die Posen, doch eine Sache gestaltete sich beim Shooting dann doch schwieriger als gedacht: Die Position gegenüber dem Fotografen einzunehmen. Schließlich sollte das Gesicht und nicht der Po zur Kamera zeigen.

In der Luft baumelnd, versuchte Juliana händeringend erst einmal, die richtige Ausgangslage zu erreichen und fing daher wild an, mit den Füßen und Armen herumzustrampeln. In welche Richtung sollte es gehen? Juliana wirkte an ihren Seilen, als hätte sie kurzfristig die Kontrolle und Koordination verloren.

Shootingcoach und Heidi Klum lachen über Kandidatinnen-Strampelei in der Luft

Am Boden musste Heidi Klum bei diesem Anblick loslachen und rief: „Oh ne! Haste dich verhakt?“ Auch Shootingcoach, Dragqueen Pablo Vittar, musste laut loslachen. „Ich könnte das den ganzen Tag anschauen“, sagte sie.

Juliana erklärte indes ihre Probleme in der Luft: „Ich dachte mir nur so: Flieg endlich! Vöglein, Vöglein!“. Am Ende begeisterte das GNTM-Model aber alle Anwesenden und bekam auch ein Foto von Klum. „Juliana ist ganz toll, sie macht wundervolle Gesichter“, lobte auch Vittar.

„Jetzt werde ich langsam sauer!“ GNTM-Lieselotte im Diskussions-Gespräch mit Lou-Anne

Im Teaser für die nächste Folge ist bereits zu sehen, dass es zwischen den Kandidatinnen in der Unterkunft in Los Angeles zum Zoff kommt. Mittendrin: Die Gruppenälteste, Lieselotte. Sie rief in der Diskussion mit Lou-Anne mehrmals laut: „Stopp!“ Verwendete Quellen: Facebook/Germany‘s Next Topmodel; ProSieben/JOYN/Germany‘s Next Topmodel

Auch interessant

Kommentare