Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

George Clooney
+
George Clooney spielt in «The Midnight Sky», in dem er auch Regie führte, einen älteren Forscher mit grauem Vollbart. Foto: Willy Sanjuan/Invision/AP/dpa

«The Midnight Sky»

George Clooney freut sich auf echte Kinoerlebnisse

Gerade hat er für den Streamingdienst Netflix gearbeitet. Ein Glücksfall, findet George Clooney, der dennoch auf die Rückkehr des Kinos hofft.

Rom (dpa) - Hollywoodstar George Clooney hofft, dass das Kino die Corona-Krise gut überleben wird. Der 59-jährige Oscar-Gewinner («Argo») hat gerade den Science-Fiction-Thriller «The Midnight Sky» für Netflix gedreht. Trotzdem möchte er auf echte Kino-Erlebnisse nicht verzichten.

«Ich denke, das Kino ist nicht tot», sagte er in einem am Dienstag von der Zeitung «La Repubblica» veröffentlichten Interview. Damit sprach er die Nöte der Branche wegen der Schließungen an. «Wenn die Pandemie vorbei ist, können wir es doch kaum erwarten, alle wieder in die Kinosäle zurückzukehren.»

Clooney warb dafür, Streaming-Anbieter als Chance zu sehen. «Mit Netflix habe ich großartige Arbeit gemacht», sagte er. «Und eben weil es diese Plattformen gibt, gibt es Tausende von zusätzlichen Arbeitsmöglichkeiten für alle. Gelegenheiten, von denen ich in meinen jungen Tagen, in den 80er Jahren, nicht einmal träumen konnte.» Clooney spielt in «The Midnight Sky», in dem er auch Regie führte, einen älteren Forscher mit grauem Vollbart. Dieser findet sich nach einer Katastrophe in einer apokalyptischen Welt wieder. Der Netflix-Start ist in Deutschland für den 23. Dezember geplant.

© dpa-infocom, dpa:201201-99-529546/3

Interview in La Repubblica; Italienisch

Trailer des Films auf Youtube

imdb.com über den Film; Englisch

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare