+
Herbert Blomstedt 2014 in Dresden in der Semperoper. Foto: Matthias Creutziger

Mystische Erfahrung

Für Blomstedt ist ein Konzert eine Art Gottesdienst

Im nächsten Monat feiert er seinen 90. Geburtstag. Dirigent Herbert Blomstedt ist immer noch am Pult aktiv.

Dresden (dpa) - Für Dirigent Herbert Blomstedt ist ein Konzert wie ein Gottesdienst. In einem bestimmten Sinn sei das so, sagte der 89-jährige Schwede am Dienstag in einem Interview der "Dresdner Morgenpost".

"Religion bedeutet Sehnsucht und Suche nach dem Vollkommenen. Auch die Musik erzählt davon. Ich möchte das mit meinem Publikum teilen. Musik hat diese mysteriöse Fähigkeit, uns dorthin zu führen, wo wir sonst nicht hingeführt würden. Sie lässt die Illusion von Ewigkeit in uns entstehen."

Der von Orchestern in aller Welt verehrte Dirigent gehört zur Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten: "Ein Gesetzbuch ist die Bibel nicht, doch enthält sie viele Storys, die gute Beispiele abgeben dafür, dass man sich seinen Mitmenschen gegenüber gut benehmen sollte." Blomstedt feiert am 11. Juli seinen 90. Geburtstag. An diesem Wochenende gastiert er bei der Staatskapelle Dresden. Eines der Konzerte wird live auf den Theaterplatz übertragen. Dort soll es auch eine vorgezogene Geburtstagsparty für den Maestro geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion