Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Claude Brasseur
+
Claude Brasseur ist tot. Foto: picture alliance / dpa

Mit 84 Jahren

Französischer Schauspieler Claude Brasseur gestorben

Er war einer der ganz großen Schauspieler Frankreichs. Jetzt ist Claude Brasseur im Alter von 84 Jahren gestorben.

Paris (dpa) - Der französische Schauspieler Claude Brasseur («Frühstück bei Monsieur Henri») ist tot. Er sei am Dienstag im Alter von 84 Jahren gestorben, berichtete seine Agentur Time Art in Paris und bestätigte damit französische Medieninformationen.

Der aus einer traditionsreichen Schauspielerfamilie stammende Brasseur arbeitete für den Film und das Fernsehen. Im Laufe von rund 60 Jahren habe er mehr als 110 Filme gedreht, berichtete die Nachrichtenagentur AFP.

Brasseur, der 1936 als Claude Espinasse bei Paris geboren wurde, arbeitete mit Kinogrößen wie Jean-Luc Godard, Costa-Gavras oder François Truffaut. Als sich Sophie Marceau in Claude Pinoteaus «La Boum - Die Fete» 1980 als verliebter Teenager in die Herzen des Kinopublikums spielte, war Brasseur als ihr Vater auf der Leinwand zu sehen. 2015 trat der Mime in der Komödie «Frühstück bei Monsieur Henri» von Regisseur Ivan Calbérac auf.

© dpa-infocom, dpa:201222-99-788288/3

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare