Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lieferung ist da!

Fortnite: "Amazon Prime-Lieferung" mit neuem Item führt zu Victory Royale

In der neuen Fortnite Season gibt es eine unübliche Methode für einen Sieg. Ein Streamer hat es jetzt geschafft mit einem neuen Item eine Amazon Prime Lieferung zu senden.

Cary/USAFortnite Season 2 läuft seit dem 20.02.2020 auf PC, PS4, Xbox One und Co. Seit dem Release haben Spieler etliche Möglichkeiten gefunden, die Features der neuen Season zu ihrem Vorteil zu nutzen. Ein Streamer präsentierte nun einen lustigen Weg, seine Gegner zu besiegen und einen Victory Royale einzufahren. Seine Variante verbindet Fortnite und den größten Onlineversandhändler der Welt: Amazon.

Der Streamer Squatingdog befindet sich in einem Fortnite: Battle Royale Spiel zusammen mit drei Freunden und einem letzten Gegner. Auf Twitch sind tausende Zuschauer live dabei. Die Mitspieler werfen jeweils eine Kartonbox vor sich auf den Boden. Wie ingame.de* berichtet, sind  Kartonboxen ein neues Item bei Fortnite, welche man auf dem Boden und in Kisten finden kann. Diese lassen sich in Fünfer Stacks tragen und werden wie die Bandagen Bazooka bei Verwendung nachgeladen.

Auf ingame.de* lässt sich nachlesen, wie der Fortnite-Streamer Squatingdog mithilfe der neuen Boxen das Spiel gewinnt und was das Ganze mit dem Versandriesen Amazon zu tun hat.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerks der Ippen-Digital-Zentralredaktion. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare