Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Foo Fighters
+
Dave Grohl von der Rockband Foo Fighters.

Musik-Charts

Foo Fighters zurück an der Charts-Spitze

Mit ihrem neuen Album sind die Foo Fighters ganz oben eingestiegen. «Medicine At Midnight» scheint zu wirken.

Berlin (dpa) - Nach zehn Jahren meldet sich die US-Rockband Foo Fighters an der Spitze der deutschen Album-Charts zurück. «Medicine At Midnight» ist bereits die achte Top-10-Platte des US-Sextetts um Ex-Nirvana-Schlagzeuger Dave Grohl, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte. Und nach «Wasting Light» aus dem Jahr 2011 ist es das zweite Nummer-eins-Werk.

Pünktlich zum Valentinstag hat außerdem Schlagerstar Andrea Berg mit «In Liebe» ein «Best Of» ihrer größten Liebeslieder veröffentlicht - und landet damit auf Position vier der Album-Charts.

Für die wöchentliche Rap-Dosis sorgen Kasimir1441, badmómzjay und WILDBWOYS, die mit «Ohne Dich» weiter an der Spitze der Single-Charts stehen. Dahinter liegt Nathan Evans mit «Wellerman» - ein Seemannslied, mit dem Evans über die App TikTok bekannt wurde.

© dpa-infocom, dpa:210212-99-417384/2

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare