Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Angelina Jolie
+
Angelina Jolie spielt in „Eternals“ die kämpferische Thena.

US-Schauspielerin

„Eternals“-Trailer mit kämpferischer Angelina Jolie

Der starbesetzte Marvel-Film ist die erste große Hollywood-Produktion der Filmemacherin Chloé Zhao, die für „Nomadland“ einen Oscar erhielt. Anfang November soll der Streifen in die Kinos kommen.

Los Angeles - Einen Monat vor dem Kinostart von „Eternals“ stimmt das Marvel-Studio mit einem neuen Trailer auf das starbesetzte Spektakel ein. Angelina Jolie (46) schlägt darin als die kämpferischen Thena in goldglänzender Rüstung und mit blonder Mähne zu.

„Wenn du etwas liebst, dann kämpfst du dafür“, sagt die Kriegerin in dem Clip, der auf Anhieb millionenfach angeklickt wurde.

Die Eternals (die Ewigen) sind unsterbliche Wesen, die seit Jahrtausenden heimlich auf der Erde leben und den Bewohnern unerkannt mit Rat und Hilfe zur Seite stehen. Nun kommen sie plötzlich zum Vorschein, um die Menschen vor einer tödlichen Gefahr zu schützen. Neben Jolie spielen Salma Hayek, Gemma Chan, Kit Harington, Richard Madden und Kumail Nanjiani mit.

Nach mehreren Aufschüben wegen der Corona-Pandemie soll der Film nun Anfang November in die Kinos kommen. Es ist die erste große Hollywood-Produktion der in Peking geborenen Filmemacherin Chloé Zhao, die im April für „Nomadland“ mit dem Regie-Oscar ausgezeichnet worden war. Das Road-Movie gewann zudem den Oscar als bester Film und für Hauptdarstellerin Frances McDormand. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare