+
Seit dem ersten Tag bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ dabei: Camp-Arzt Dr. Bob.

Vor dem Start des Dschungelcamps 2020

Dschungelcamp 2020: Dr. Bob in Sorge - Buschfeuer zählen zu „größten, die wir je hatten“

Seit Staffel eins ist Dr. Bob nicht von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ wegzudenken. Jetzt plagen den RTL-Dschungelcamp-Doc aber ganz reelle Sorgen. 

  • Dr. Bob gehört fest zur RTL-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“
  • Seit dem ersten Tag kümmert sich der sympathische Dschungel-Doc um die Wehwehchen der Kandidaten. 
  • Nun erreichte ihn aber selbst eine schockierende Nachricht

Australien - Jeden Tag, bevor es für die mal mehr, mal weniger tapferen Camp-Bewohner zur Dschungelprüfung geht, hat er seinen großen Einsatz vor den Kameras. Denn dann wird stets Dr. Bob herbeigerufen, um den Kandidaten von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ letzte Anweisungen zu geben oder sich anschließend um ihre möglichen Wehwehchen zu kümmern. Nun hätte der beliebte RTL-Dschungelcamp-Doc allerdings selbst sicher gut Hilfe nötig, sah er sich vor Kurzem doch mit einer wahrlich schockierenden Nachricht konfrontiert. 

Dschungelcamp 2020: Waldbrände in Australien betreffen auch Dr. Bob

Schon seit längerem wüten verheerende Waldbrände in ganz Australien und haben bereits ganze Landstriche ausgelöscht. Während Dr. Bob zur Zeit seines Einsatzes im Dschungelcamp 2020(*), das am 10. Januar startet(*), allerdings weit weg von den tobenden Flammen entfernt ist, gilt das so nicht für seinen Privatwohnsitz. Der befindet sich nämlich im Kangaroo Valley, in der Region Shoalhaven im australischen New South Wales, wo die schweren Buschfeuer bereits gefährlich nahe kamen. „Letzte Nacht war das nächste Buschfeuer ungefähr 27 Kilometer von unserem Haus entfernt. Heute Morgen waren es nur noch fünf Kilometer“, erklärte Dr. Bob im RTL-Interview

Vor dem Dschungelcamp saß der sympathische Australier buchstäblich wie auf Kohlen: „Ich gucke echt jede Stunde aufs Handy und sehe, wie das Feuer näherkommt“, erklärte er. Zwischenzeitlich hieß es sogar, er habe sein Haus sogar räumen müssen, würde aber auf den richtigen Wind hoffen und, dass die Feuerwehr das Schlimmste verhindern kann.

Entwarnung für das Dschungelcamp 2020: Bewohner wohl nicht von Buschfeuern gefährdet

Für die Bewohner im Camp soll aber keine unmittelbare Gefahr bestehen, da die Distanz zu den Waldbränden ausreichend weit sei. „Hier, rund um das Camp, sind wir sehr froh, da wir durch das tropische Klima nicht von den Bränden betroffen sind“, erklärt Dr. Bob und fügt hinzu: „Die Feuer, die uns hier am nächsten sind, sind zwei bis drei Autostunden, also hunderte Kilometer entfernt." 

RTL hat bereits mit einigen verschärften Sicherheitsvorkehrungen(*) auf die angespannte Situation auf dem gesamten Kontinent reagiert. Beispielsweise wird es kein Lagerfeuer mehr im Dschungelcamp geben.(*) Nichtsdestotrotz geht das Thema auch an den Kandidaten der diesjährigen Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ nicht spurlos vorbei. So veröffentlichte der Ex-GZSZ-Star Raul Richter vor Kurzem bereits einen Post, mit dem er auf die dramatische Lage in Australien(*) aufmerksam machen wollte, doch löste damit zugleich einen wahrlichen Shitstorm aus. 

Auch anderen deutschen Prominenten geht die Tragödie in Australien offensichtlich nahe - so veröffentlichte Cathy Hummels zuletzt einen verstörenden Post(*), um auf die dramatischen Ausmaße der Buschfeuer aufmerksam zu machen.

Video: Riesenfeuer in Australien: Weitere Regeländerung im Dschungelcamp

So schlimm wüten die Flammen in Australien

Dass es in Australien brennt, ist allerdings leider keine Ausnahme. „Buschfeuer gibt es jedes Jahr“, meint Dr. Bob, „doch in diesem Jahr zählen sie zu den größten, die wir je hatten.“ Am dramatischsten wirken sich diese Rekord-Feuer für auf die Fauna aus. So geht man davon aus, dass mittlerweile schon mehrere hundert Millionen Tiere tot sind(*). Auch in der Hauptstadt Canberra wurde Katastrophenalarm ausgerufen.

Stimmen Sie ab: Sollte das Dschungelcamp angesichts der Lage in Australien abgesagt werden?

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare