1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Medien

Disney-Zeichentrick: „Küss den Frosch“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Pünktlich zu Weihnachten kommt ein neuer Disneyfilm ins Kino. Nach altem Muster wird die Geschichte des „Froschkönigs“ erzählt. Allerdings spielt diese Geschichte in New Orleans...

null
1 / 14Mitten im „Bayou“, den Sümpfen von New Orleans geht es recht lustig zu. © Disney Buena Vista
null
2 / 14New Orleans - das ist Jazz, das ist pure Lebenslust. Prinz Naveen ist schwer beeindruckt. © Disney Buena Vista
null
3 / 14Ray ist ein schwer verliebtes Glühwürmchen. Sein Herz gehört „Evangeline“ einem leuchtenden Stern am Himmel. © Disney Buena Vista
null
4 / 14Dr. Facilier hat dunkle Pläne mit Prinz Naveen. © Disney Buena Vista
null
5 / 14„Frosch“ muss lernen mit der Zunge umzugehen. © Disney Buena Vista
null
6 / 14Mama Odie, eine „weiße Voodohexe“: Sie ist das Pendant zu dem bösen Dr. Facilier © Disney Buena Vista
null
7 / 14Soll ich oder nicht?! Tiana kostet es viel Überwindung Naveen zu küssen. © Disney Buena Vista
null
8 / 14In den Sümpfen von New Orleans wird es romantisch. © Disney Buena Vista
null
9 / 14Louis (Anlehnung an Louis Armstrong) ist ein begnadeter Jazz-Trompeter. Dumm nur, dass er ein Krokodil ist. © Disney Buena Vista
null
10 / 14Auch als Frosch zeichnet sich Prinz Naveen nicht durch seinen Fleiß aus. © Disney Buena Vista
null
11 / 14New Orleans ist pure Lebenslust. © Disney Buena Vista
null
12 / 14Tiana mit ihren Eltern. Vorurteile gegen die schwarze Bevölkerung, Anfang des 20. Jahrhunderts in den USA, werden nur am Rande behandelt. © Disney Buena Vista
null
13 / 14Ein Stern erfüllt alle Wünsche, Tiana glaubt fest daran. © Disney Buena Vista
null
14 / 14Tiana - Die Figur ist Geschichtsträchtig, sie ist Disney´s erste, schwarze Prinzessin. Die Vermarktung läuft schon an, demnächst gibt es eine Tiana-Barbie von Mattel. © Disney Buena Vista

Auch interessant

Kommentare